Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Hartz-IV-EmpfängerDauer der Arbeitslosigkeit nimmt zu

Der gestempelte Schriftzug Hartz IV (dpa / Ralf Hirschberger)
Schriftzug "Hartz IV" zum Arbeitslosengeld II. (dpa / Ralf Hirschberger)

Trotz der guten Lage am Arbeitsmarkt haben Hartz-Vier-Bezieher offenbar zunehmend Schwierigkeiten, einen Job zu finden.

So stieg die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit von Beziehern der Grundsicherung kontinuierlich an - von 555 Tagen im Jahr 2011 auf 650 Tage im Jahr 2017. Auf diese Zahlen der Bundesagentur für Arbeit machte die Linke im Bundestag aufmerksam. Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Zimmermann, sagte der Deutschen Presse-Agentur, dass die Dauer der Erwerbslosigkeit steige, sei leider die logische Konsequenz des arbeitsmarktpolitischen Stillstands. Dies sei ein blamables Ergebnis für die verschiedenen Bundesregierungen.

Diese Nachricht wurde am 16.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.