Dienstag, 23.01.2018
StartseiteSprechstundeEkzeme: Jucken, Nässen, Entzündung12.12.2017

HautkrankheitenEkzeme: Jucken, Nässen, Entzündung

Sie können am Gesicht auftreten, den Händen, an den Beinen oder am Rumpf: Ekzeme. Erstes Anzeichen: Die Haut rötet sich. Dann können sich Bläschen bilden. Es juckt und nässt. Dann kommt es zur Krustenbildung, und die Haut schuppt sich.

Moderation: Christian Floto

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Frau cremt ihre Hände ein. (imago )
Die Ursachen für Ekzeme können vielseitig sein. (imago )

Zu Ekzemen kommt es immer dann, wenn sich die Haut entzündet, ohne dass Erreger im Spiel sind. Die Ursachen können vielfältig sein. Menschen mit sehr trockener Haut bekommen schneller ein Ekzem. Aber auch Allergien kommen als Auslöser in Frage.  

Bei der Behandlung geht es erst einmal darum, die Entzündung in den Griff zu bekommen. Und dann kommt es darauf an, die Haut richtig zu pflegen  und Auslöser für neue Ekzeme zu vermeiden.

Studiogast:

  • Prof. Christiane Bayerl, Leiterin der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden 

Gerne können Sie sich beteiligen: Hörertelefon: 00 800 - 44 64 44 64 und E Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de

Weitere Themen:

Christian Floto  
Alzheimer-Demenz
Nährlösung als Schutz für Hirnzellen? 
Interview mit Prof. Dr. med. Hans Förstl, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum rechts der Isar, TU München

Christian Floto
Impfung gegen Dengue
Mehr Schaden als Nutzen?
Interview mit Prof. Dr. med. Tomas Jelinek, wissenschaftlicher Leiter des CRM Centrum für Reisemedizin

Radiolexikon Gesundheit
Justin Westhoff
Potenzmittel

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk