Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

HawaiiFalscher Raketenalarm löst Panik aus

Die Push-Nachricht mit der Warnung vor einem angeblichen Raketenangriff (AFP)
Die Push-Nachricht mit der Warnung vor einem angeblichen Raketenangriff (AFP)

Die Notfallbehörden auf Hawaii haben fälschlicherweise einen Raketenalarm gegeben.

Einwohner des US-Staates im Pazifik erhielten eine Textnachricht auf ihre Mobiltelefone, in der von einer "Bedrohung durch eine ballistische Rakete Richtung Hawaii" die Rede war und in der die Bevölkerung aufgefordert wurde, sofort einen Schutzraum aufzusuchen. In der Nachricht wurde betont, es handele sich nicht um eine Übung. Unter Bewohnern gab es panische Reaktionen. Die Katastrophenschutzbehörde korrigierte ihre eigene Nachricht wenig später auf gleichem Weg.

Hawaii hat rund 1,4 Millionen Einwohner. Im November waren dort die Testläufe für Alarmsirenen wieder aufgenommen worden. Zur Begründung wurde darauf verwiesen, dass Nordkorea behauptet hatte, seine Raketen könnten den Pazifik erreichen. Hawaii ist auch ein bedeutender US-Militärstützpunkt.

Diese Nachricht wurde am 13.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.