• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 20:10 Uhr Das Feature
StartseiteSprechstundeWenn Viren die Leber krank machen08.03.2016

HepatitisWenn Viren die Leber krank machen

Die "stille Seuche" wird sie oft genannt: die Hepatitis C. Tatsächlich ist es so, dass eine solche Virusinfektion der Leber lange Jahre unbemerkt bleiben kann. Denn die Warnzeichen sind oft mehr als diskret. Man fühlt sich etwa müde, abgeschlagen und weniger leistungsfähig. Wie steht es hierbei um die Heilungschancen?

Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Ein Hepatitis-C-Virus (picture-alliance / dpa / Novartis)
Hepatitis-C-Virus (picture-alliance / dpa / Novartis)

Inzwischen sind Wirkstoffe entwickelt worden, die zielgerichtet gegen das Virus wirken. Sie lassen sich auch miteinander kombinieren. Selbst wenn vor Jahren schon einmal erfolglos ein Behandlungsversuch unternommen worden ist, kann jetzt eine erneute Behandlung sinnvoll sein. Die Heilungschancen stehen gut.

Studiogast:

  • PD Dr. Markus Cornberg, Oberarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, Medizinische Hochschule Hannover      

Gerne können Sie sich beteiligen: Hörertelefon: 00800 - 4464 4464
und E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de

Weitere Themen:
Gemeinsam informiert entscheiden - wie kann der mündige Patient Realität werden?
Interview mit Prof. Dr. Ingrid Mühlhauser, Lehrstuhl für Gesundheitswissenschaften Universität Hamburg Jahrestagung Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V., Köln

Wirksame Raucherentwöhnung - was hilft wirklich?
Interview mit Prof. Dr. Stefan Andreas, Leiter Bereich Pneumologie Universität Göttingen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin, Leipzig

Manchmal nicht zu vermeiden - Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

Radiolexikon Gesundheit:
Fingerhut / Digitalis

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk