Seit 03:05 Uhr Weltzeit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 03:05 Uhr Weltzeit

Arabische Clans in Berlin-NeuköllnVon falschen und enttäuschten Hoffnungen

Im April haben Sondereinsatzkommandos der Polizei bei Razzien in Berliner Wohnungen acht Männer festgenommen. Sie gehörten zu kurdisch-arabischen Clans, die speziell im Berliner Stadtteil Neukölln für schwere und organisierte Kriminalität bekannt sind. Wer sich auf die Suche nach Gründen dafür macht, stößt auf Geschichten von Entwurzelung und enttäuschten Hoffnungen. Für den deutschen Staat wird es Zeit, aus Fehlern zu lernen.


Kriminalität im PflegesystemGut gepflegt - oder gepflegt betrogen?

Rund 14.000 ambulante Pflegedienste gibt es in Deutschland, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen zu alten oder kranken Menschen ins Haus und pflegen sie dort. Doch nicht immer wird geleistet, was bezahlt wird. Der Abrechnungsbetrug ist so lukrativ, dass sich schon die organisierte Kriminalität dafür interessiert. Eine Gesetzesänderung soll Abhilfe schaffen.


Vor 25 Jahren: Unabhängigkeit von Slowenien und KroatienDer lange Abschied von Jugoslawien

Am 25. Juni 1991 erklärten die im Vorjahr erstmals demokratisch gewählten Parlamente Sloweniens und Kroatiens die Unabhängigkeit. Unmittelbar darauf folgte die Intervention der von Serbien geführten jugoslawischen Volksarmee. Während sich in Slowenien das Militär rasch wieder zurückzog, währten die Kämpfe in Kroatien bis 1995.


Polen, die EU und der BrexitLieber drinnen als außen vor

Mehr als 850.000 Polen leben in Großbritannien. Jeder vierte von ihnen erwägt im Fall eines Brexits die Rückkehr in die Heimat. Obwohl auch dort Kritiker der nationalkonservativen Regierung in Warschau vorwerfen, das Land aus der EU führen zu wollen. Einen Austritt kann sich in Polen zum jetzigen Zeitpunkt aber kaum jemand vorstellen. Zu frisch sind die Erinnerungen an das Dasein als europäischer Außenseiter.


Spanien vor den ParlamentswahlenKeine Angst vor Podemos?

Im Dezember zogen zwei neue Parteien ins spanische Parlament ein: die liberalen Ciudadanos und die linke Podemos. Doch ihre Kompromissfähigkeit erwies sich als begrenzt. Sie wollten zwar mit den Altparteien koalieren - aber auf keinen Fall miteinander. Auch eine große Koalition kam nicht zustande. Also müssen die Spanier am Sonntag noch einmal an die Urnen. Dass so viele von ihnen die neuen Parteien wählen, hat einen einfachen Grund.


Deutsch-polnische BeziehungenMisstöne im Jubiläumsjahr

25 Jahre nach Abschluss des Nachbarschaftsvertrags zwischen Deutschland und Polen haben sich beide Länder stark angenähert. Viele der Vorurteile über das jeweils andere Land sind heute weniger ausgeprägt als früher. Und doch ist die Feierlaune im Jubiläumsjahr getrübt. Seit Amtsantritt der nationalkonservativen Regierung in Polen gibt es zwischen Warschau und Berlin immer wieder deutliche Dissonanzen.


Putin und die Panama PapersDas Beziehungsgeflecht des russischen Präsidenten

Durch die Panama Papers kam auch der russische Präsident Wladimir Putin in die Schlagzeilen. Denn in den Dokumenten tauchte sein Freund Sergej Roldugin auf. Viele sahen darin bestätigt, dass Putin ein Milliardenvermögen besitzt, das er über Freunde verwalten lässt. Doch Transparency International meint: Putin spielt in der Welt der russischen oberen 10.000 finanziell eine eher kleine Rolle.


Panama PapersDas Kapitalversteck hat eine Adresse

Der Skandal um die Panama Papers ging um die ganze Welt. Anfang April wurden unzählige Unterlagen der Kanzlei Mossack Fonseca öffentlich gemacht. Das Ergebnis: Viele Angehörige der internationalen Politik- und Geldelite parken ihr Vermögen in den Briefkastenfirmen Panamas. Die deutschen Länderfinanzminister suchen nun nach Lösungen, um der Geldverschiebung in Steueroasen ein Ende zu bereiten.


Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 30.06.2016 18:40 Uhr

Hintergrund
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Hintergrund" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Verwandte Links

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk