Dienstag, 23.01.2018
StartseiteAuf den PunktWissenschaft und Wissenschaftspolitik zur Diskussion29.12.2017

Hochschulquartett Wissenschaft und Wissenschaftspolitik zur Diskussion

Von einer Krise der Fachhochschulen mag keiner direkt sprechen – doch offenkundig suchen sie nach mehr Profil. Ein Indiz dafür ist die weit verbreitete Namensänderung zu "Hochschule für angewandte Wissenschaften".

Eine Sendung von Christian Floto (Moderation) und Barbara Weber

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Hörsaal (picture alliance / Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/ZB)
Ein Hörsaal (picture alliance / Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/ZB)

Zwar besteht die formale Zweiteilung zwischen Universitäten und Fachhochschulen weiter fort, zugleich wandeln sich beide Hochschultypen zunehmend.

Welche Rolle sollen Fachhochschulen zukünftig spielen?  Wie müssen sie gefördert werden, damit sie diese übernehmen bzw. ihr gerecht werden können? Wie könnten womöglich beide Hochschultypen unter einem Dach kooperieren?

Gesprächsgäste:

  • Prof. Hans-Hennig von Grünberg, Präsident der Hochschule Niederrhein, Krefeld
  • Prof. Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität Berlin
  • Prof. Dieter Lenzen, Präsident der Universität Hamburg
  • Prof. Frank Ziegele, Geschäftsführer des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), Gütersloh

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk