Hörspiel / Archiv /

 

Hörspiel Anna Livia Plurabelle

Von James Joyce

James Joyce, irischer Schriftsteller (1931)
James Joyce, irischer Schriftsteller (1931) (AP Archiv)

"Finnegans´ Wake" ist das wohl sprachgewaltigste, überbordendste und unübersetzbarste Werk von James Joyce, und "Anna Livia Plurabelle" ist sein bekanntestes Kapitel und seine berühmteste Figur.

Anna Livia Plurabelle ist "the Allmaziful, the Everliving, the Bringer of Plurabilities", die "All-Frau", wie Arno Schmidt sie nannte, das weibliche Prinzip, eine Mischung "aus der schönen rotgehaarten Isolde, den Maggies und sonstiger Stundentänzerinnen".

Ihr Element ist das Wasser, ihr Fluss ist der Liffey, an dem Irlands Hauptstadt Dublin liegt, und wie im Traum wird sie letztendlich einem Fluß gleich dem großen, väterlichen Ozean zugetragen, wo alles endet und neu beginnt.

anschließend:
Lucia Joyce
Eine Geschichte, die eigentlich nicht erzählt werden sollte

Feature von Grace Yoon
RBB/DLF/SWR/ORF 2010


Aus dem Englischen von Hans Wollschläger
Bearbeitung und Regie: Grace Yoon
Komposition: Napoleon Maddox
Mit David Norris, Martin Engler u.a.
RBB 2012/55'



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

Geschichtenerzählen Inside Qivittoq

Merzouga: Janko Hanuvesky und Eva Pöpplein (von links).

Wenn es dunkel ist und draußen die Winterstürme toben, treffen sich die Grönländer und erzählen sich gruselige Qivittoq-Geschichten.

MitternachtskrimiSherlock Holmes und die Whitechapel-Morde (3/3)

London: Westseite des Big Ben (Elizabeth Tower)

Neben der brillanten BBC-Fernsehreihe "Sherlock" haben alle nachkommenden Sherlocks einen schweren Stand. Doch auch schon in der Vergangenheit fand sich unter den unzähligen nachahmenden oder parodierenden Holmes-Adaptionen kaum eine, die dem Geist des Originals gerecht wurde. Alfred Marquart hat die Aufgabe 1996 wie folgt gelöst.

KlassikerDie Kameliendame

Der Regisseur Clemens Schönborn aufgenommen am 02.09.2013 bei der Filmpremiere von "Liberace" im Admiralspalast in Berlin.

Wer war die Kameliendame - aufopfernde Liebende oder raffgierige Geschäftsfrau? Was war der Ursprung ihrer Geldgier - Geschäftssinn oder kultische Verschwendungssucht? Clemens Schönborn inszeniert ein Hörspiel aus der Frühzeit des Kapitalismus, als der Glanz des Geldes noch betörend war.