• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang
StartseiteHörspielFrom A to X14.04.2012

HörspielFrom A to X

West-östlicher Divan: Utopie und Wirklichkeit

Xavier ist verurteilt, zweimal lebenslänglich, und seine Geliebte A'ida schreibt ihm Briefe. Die Magie ihrer Worte – eine Beschwörung der Lust und des Lebens – ist stärker als die Gefängnismauern.

Von John Berger

Stacheldraht vor blauem Himmel (Stock.XCHNG / Robert Aichinger)
Stacheldraht vor blauem Himmel (Stock.XCHNG / Robert Aichinger)
Mehr zum Thema

Produktion:

Downloads:

From A to X (pdf)
From A to X (Text)

Das Schreiben stärkt ihren Widerstand gegen Gewalt und Zerstörung.

Auf der Rückseite der Briefe hat X seine Gedanken notiert. So entsteht ein heimlicher Dialog. Die Liebesgeschichte der beiden scheint im nahen Osten angesiedelt, könnte aber überall auf der Welt spielen, wo Diktatur und Willkür herrschen.

"Eine der zärtlichsten und ergreifendsten Geschichten, die ich seit Jahren gelesen habe." (Harold Pinter)

Aus dem Englischen von Hans-Jürgen Balmes

Bearbeitung und Regie: Ulrich Gerhardt

Komposition: Daniel Dickmeis

Mit Bibiana Beglau und Wolfgang Michael
DLF 2011/75'29 (Ursendung)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk