Hörspiel / Archiv /

 

Hörspiel James Joyce: Ulysses

Kapitel 8: Laistrygonen

Bei den Aufnahmen zum Hörspiel "Ulysses" von James Joyce: Dietmar Bär in der Hauptrolle des Leopold Bloom
Bei den Aufnahmen zum Hörspiel "Ulysses" von James Joyce: Dietmar Bär in der Hauptrolle des Leopold Bloom (SWR/Conny Fischer)

Es ist Mittagszeit. Auf der zögernden, der peristaltischen Bewegung der Verdauungsorgane gleichenden Suche nach einem Mittagstisch quert Bloom zahlreiche Straßen und führt seine Gedanken im Treiben der Stadt spazieren. Sie drehen sich um Dubliner Architektur, Blutopfer, Essensgewohnheiten und die Pfründe der Kirche.

Beim Blick in Burtons Restaurant widern ihn die "Esser ohne Manieren" an. Erst in Davy Byrnes Pub kommt er zur Ruhe und bestellt sich ein Gorgonzolasandwich mit Senf und ein Glas Burgunder.

Schließlich macht er sich auf den Weg, die Logovorlage der zwei Schlüssel für die Keyses-Anzeige in der Bibliothek zu prüfen, gerät aber aus der Fassung, als er den Hut seines Rivalen Boylans erkennt.

Im Reich der Laistrygonen, dem Volk der menschenfressenden Riesen, wird viel gegessen. In Dublin fröhnen die Helden auch mehr oder weniger kulinarischen Genüssen und käuen dabei noch Le-bensweisheiten und Weltanschauungen wider.

Aus dem Englischen von Hans Wollschläger
Hörspielbearbeitung, Musik und Regie: Klaus Buhlert
Mit Manfred Zapatka,
Dietmar Bär, Margit Bendokat, Bibiana Beglau u.a.

SWR/DLF 2012/ ca. 73 Min.

Im Anschluss gegen 21:20 Uhr:
Cinch - von und mit Michael Langer



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

Mythos Hugo, der Wolf

Der Schauspieler Lars Rudolph während einer Studioaufnahme am Mikrofon.

"Mir träumte, ich hätte umgebracht, was ich am meisten liebe ... ". Die ungute Geschichte vom Werwolf, dem die Hormone durchgehen, während die Mädchen traurig zugucken müssen. Ist es nicht eigentlich irre romantisch, geil zu sein?

MitternachtskrimiKidnapping

Ein Mann telefoniert.

Das Anfangsszenario ist klassisch: Generaldirektor Feld ist von Gangstern entführt worden. Sie verlangen ein Lösegeld von einer halben Million, drohen aber seiner Frau, ihn zu töten, wenn sie die Polizei einschaltet.

Opernprojekt Landschaft mit entfernten Verwandten

Der Intendant des Kunstfestivals "Ruhrtriennale"

Landschaftsbilder und Geschichten, die etwas taugen, haben gemein, dass sie sich nicht in einer Perspektive erschöpfen und nicht aus einem einzigen Zentrum bestehen. Was sie belebt, ist – wie jeder Krimileser weiß – der Respekt für alle Details.