• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute
StartseiteHörspielKaspar Häuser Meer15.06.2010

HörspielKaspar Häuser Meer

Die Arbeit auf dem Amt ist langweilig und stressfrei? Fragt man die drei Mitarbeiterinnen des Jugendamtes in "Kaspar Häuser Meer" ist das glatt gelogen....

Von Felicia Zeller

Eine überfüllte Büro-Ablage (Stock.XCHNG / Gaston Thauvin)
Eine überfüllte Büro-Ablage (Stock.XCHNG / Gaston Thauvin)
Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion: Autorenproduktion

Drei Jugendamt-Sozialarbeiterinnen rotieren. Zu ihrer ständigen Überforderung kommen 104 lückenhaft dokumentierte Fälle des Kollegen Björn, der nun schon 14 Tage krank gemeldet ist. Im Arbeitsalltag der Fachfrauen spiegelt sich das Verhalten ihrer Klienten und Problematiken staatlich organisierter Sozialarbeit.

Der gewaltige Druck und der schon absurd werdende Permanentstress überträgt sich durch das rasante, fast am Rande der Machbarkeit scheinende Sprechtempo. Der lückenlose Flow der chorischen Elemente und eine den Raum einbeziehende Mikrofonierung erzeugen ein traurig-komisches und kraftvoll-packendes Sprech-Battle.

Felicia Zeller, geboren 1970 in Stuttgart, lebt als Autorin in Berlin. 2009 erhielt sie den Publikumspreis bei den 33. Mülheimer Theatertagen für "Kaspar Häuser Meer".

Regie: Marcus Lobbes
Darsteller: Bettina Grahs, Britta Hammelstein und Rebecca Klingenberg
Produktion: Autorenproduktion 2009
Länge: ca. 49’

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk