• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 20:10 Uhr Das Feature
StartseiteHörspielMessages for 2099 (Ursendung)10.02.2007

HörspielMessages for 2099 (Ursendung)

Reihe: Partisanen der Utopie

Der Autor Kai Grehn (Jahrgang 1969) und der international bekannte bildende Künstler und Musiker Carsten Nicolai (Jahrgang 1965) entwerfen eine musikalische Collage als "akustische Flaschenpost" an die Generation von 2099.

Von Kai Grehn und Carsten Nicolai

Der Künstler Carsten Nicolai (AP)
Der Künstler Carsten Nicolai (AP)
Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Wenn sie geöffnet wird, sind die beiden Künstler längst nicht mehr am Leben ebenso wenig wie der Großteil ihrer Zeitgenossen, die jetzt ihre Botschaft in die Zukunft schicken. Ein Hörspiel wird zur Kunstaktion: gepresst auf Vinyl-Festkörpern wird "Messages for 2099" live aus der Deutschen Bibliothek Frankfurt/Main urgesendet. Danach verschwinden diese Vinylscheiben in den Archiven vor Ort - mit der Vorgabe, 2099 an dieser Stelle wieder aufgeführt zu werden.

Mitwirkende: Leonhard Little Finger, Albert Hofmann, Imre Kertész, Phil Niblock, Friedericke Mayröcker, Arvo Pärt, Berliner Schulkinder, u.v.a.
Komposition: alva noto aka Carsten Nicolai
Idee/ Regie: Kai Grehn
Produktion: Deutschlandfunk / Hessischer Rundfunk 2007
Länge: ca. 70'

Anschließend: Gesprächsrunde "Wirklichkeit unmöglich machen - Künstler als Partisanen der Utopie"

Gesprächsteilnehmer: Yvonne Spielmann, Boris Groys und Klaus Staeck
Gesprächsleitung: Stefan Koldehoff

Hörspielreihe: Partisanen der Utopie

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk