Hörspiel / Archiv /

 

Hörspiel Ulysses 1-7

Sondersendung zum Bloomsday von 20.05 bis 3.00 Uhr

Von James Joyce

Am 16.6. ist Bloomsday
Am 16.6. ist Bloomsday (picture alliance / dpa / Haydn West)

Mit dem ersten Kapitel, "Telemachos" genannt, beginnt die auf 18 Teile und 22 Stunden angelegte Hörspielfassung des Romans "Ulysses" von James Joyce. Zwei Folgen weisen vorab auf das Projekt. Der Roman, mittlerweile als Ikone der literarischen Moderne verehrt und vor 90 Jahren, 1922, in der Pariser Buchhandlung "Shakespeare & Company" von Sylvia Beach erschienen, erzählt in 18 Abschnitten vom 16. Juni 1904.

Von 8.00 Uhr morgens bis weit nach Mitternacht ersteht das Portrait Dublins mit seinen Orten und Menschen. Protagonisten sind der jüdische Annoncenaquisiteur Leopold Bloom mit seiner untreuen Ehefrau Molly, sowie der junge Schriftsteller Stephen Daedalus.

Aus dem Englischen von Hans Wollschläger
Hörspielbearbeitung, Musik und Regie: Klaus Buhlert
Mit: Dietmar Bär, Jens Harzer, Manfred Zapatka, Jürgen Holtz, Rufus Beck u.a.
Produktion: SWR/DLF 2012
Länge: gesamt ca. 355'

(Kapitel 2-7 Ursendungen)

Kapitel 1: Telemachos
Kapitel 2: Nestor
Kapitel 3: Proteus
Kapitel 4: Kalypso
Kapitel 5: Lotophagen
Kapitel 6: Hades
Kapitel 7: Äolus

Mehr zum Hörspiel

Unerhört! - "Ulysses" als Hörspiel am Bloomsday - <br> Sieben Stunden "Ulysses" im Deutschlandfunk
"Ulysses" beim SWR - das Hörspielereignis am 16.6.2012



Mehr bei deutschlandradio.de

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

MitternachtskrimiDas Triumvirat

Der deutsche Schriftsteller Gisbert Haefs am 7.11.2002 beim Goethe-Institut in Barcelona.

Drei Honoratioren beim wöchentlichen Skat. Der jüngste Fernsehkrimi animiert Oberst a.D. Albrecht, Pfarrer Bargmann und Dr. med. Korff zu einem gewagten Gedankenspiel: Ließe sich nicht ein überzeugenderes Motiv als das des Films finden, um einen angesehenen Mitbürger umzubringen?

Hörspiel am SamstagWashington Square

Die Sprecherinnen und Sprecher bei den Aufnahmen im Studio.

Dr. Sloper, ein angesehener New Yorker Arzt, hat nie viel von seiner Tochter gehalten. Dass Männer sie anziehend finden könnten, hält er für ausgeschlossen. Bald jedoch umwirbt der charmante wie mittellose Morris Townsend die arme Catherine. Der hartnäckige Verehrer wird schon bald ihr Verlobter.

GlaubensgemeinschaftenUrban Prayers

Vielfalt der Religionen

Es spricht der Chor der gläubigen Bürger. Der Chor findet keine gemeinsame Sprache und doch ist es ein Chor, der ein Gegenüber kennt: die Ungläubigen. Muslime, Buddhisten, Hindus und Juden sowie christliche Glaubensgemeinschaften aus der ganzen Welt machen unsere Städte zu religiösen Megacitys. Welche Sprache versteht ihr Gott?