Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:08:30 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Human Rights WatchOrganisation prangert Folter in türkischen Gefängnissen an

Aufnahme des türkischen Justizministeriums einer Generalansicht des schwer bewachten Silivri-Gefängnisses in West-Istanbul vom 19.10.2008. (picture alliance / dpa / EPA / MINISTRY_OF_JUSTICE_PRISONS_DIRE)
Eine türkische Haftanstalt: Das Silivri-Gefängnis in West-Istanbul. (picture alliance / dpa / EPA / MINISTRY_OF_JUSTICE_PRISONS_DIRE)

Human Rights Watch hat zahlreiche Fälle von Folter und Entführungen durch die türkische Polizei dokumentiert.

Es gebe Hinweise darauf, dass eine solche Praxis ein weit verbreitetes Problem darstelle, heißt es in einem heute veröffentlichten Bericht der Menschenrechtsorganisation. Danach berichteten Betroffene von Schlägen durch die Polizei, sexuellem Missbrauch oder Androhung dessen. Manche Häftlinge seien dazu gezwungen worden, sich zu entkleiden. Meist seien Personen betroffen, denen Verbindungen zu Terrororganisationen oder zum Putschversuch von Juli 2016 vorgeworfen würden. In vielen Fällen habe die Polizei Geständnisse erpressen wollen. Human Rights Watch verlangte Auflärung von den türkischen Behörden.