• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 06:50 Uhr Interview
StartseiteLebenszeit"Ich vermisse meine Enkel"10.10.2008

"Ich vermisse meine Enkel"

Großeltern von Scheidungskindern

Dreiviertel aller Deutschen über sechzig sind Großeltern. Viele erleben das als großes Glück und gestalten die Beziehung zu den Enkeln auf vielfältige Weise. Doch mit steigender Scheidungsrate gibt es auch immer mehr Großväter und Großmütter, die gar keinen Kontakt mehr zu den Enkelkindern haben. Eine Trennung der Eltern bedeutet oft auch eine Trennung des Kindes von Oma und Opa.

Von Bettina Schmieding (Moderation) und Lili Schneider

Großmutter und Enkelkind (Stock.XCHNG / T. Rolf)
Großmutter und Enkelkind (Stock.XCHNG / T. Rolf)

Der sorgeberechtigte Elternteil möchte häufig die gescheiterte Partnerschaft samt der Familie des Partners oder der Partnerin hinter sich lassen und unterbindet daher den Kontakt zwischen Kindern und Großeltern. Unter der Ausweitung des Familienstreits leiden alle Beteiligten.

Was wünschen sich in einer solchen Situation Kinder von ihren Omas und Opas? Welche Rechte haben die Großeltern auf Umgang mit den Enkeln? Wie können Großeltern in Konflikten der Eltern eine helfende Funktion einnehmen und wo liegen die Grenzen?

In der Lebenszeit möchten wir Betroffene und Experten fragen, wie sich aus einer Familienkrise Wege zueinander erhalten oder neu aufbauen lassen, und was die Beziehung zwischen Enkeln und Großeltern zu etwas Besonderem macht. Auch unsere Hörerinnen und Hörer fordern wir auf, uns ihre persönlichen Erfahrungen mit der Trennung und mit dem Zusammensein von Enkelkindern und Großeltern mitzuteilen.

Gäste:
- Prof. em. Kurt Lüscher, Soziologe
- Hans Dusolt, Diplom-Psychologe, Leiter einer Caritas-Familienberatungsstelle in München
- Rita Boegershausen, Vertreterin der Bundesinitiative Großeltern
- Jürgen Rudolph, Familienrichter a.D. und Begründer der "Cochemer Praxis" in Familiengerichtssachen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk