• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 22:05 Uhr Spielweisen
Startseite@mediasresSind Frauen in Film und Fernsehen unterrepräsentiert?14.07.2017

Ihre Meinung ist gefragtSind Frauen in Film und Fernsehen unterrepräsentiert?

Männer dominieren Kino und Fernsehen! Das ist das Ergebnis einer Studie, die von einer Rostocker Medienforscherin durchgeführt wurde. Welchen Eindruck haben Sie? Sind zu wenig Frauen auf den Bildschirmen zu sehen? Rufen Sie uns an: 0221 345 3451 oder mailen Sie: mediasres-Dialog@Deutschlandfunk.de

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Maria Furtwängler, Frau mit schulterlangen, blonden Haaren (picture alliance / Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/ZB)
Maria Furtwängler, Schauspielerin und Initiatorin einer Studie (picture alliance / Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/ZB)

"Bilder in Fernsehen und Kino haben eine enorme Wirkungsmacht", sagt Maria Furtwängler, Schauspielerin und Initiatorin der Studie "Audiovisuelle Diversität". Da hierzulande kaum valide Zahlen über die Darstellung von Frauen und Männern in deutschen Film- und Fernsehproduktionen vorliegen, gab sie den Impuls für die von der Uni Rostock durchgeführte Studie.

Die Untersuchung belegt, dass Frauen nur in Daily Soaps und Telenovelas angemessen vertreten sind. Bei den Fernsehvollprogrammen kämen ein Drittel der Programme ganz ohne Protagonistinnen aus. Untersucht wurden im vergangenen Jahr stichprobenartig 25 Programme über zwei Wochen.

Weiteres Ergebnis der Studie: Wenn Frauen gezeigt werden, sind es vor allem junge Frauen und häufig im Kontext von Beziehung und Partnerschaft. Außerdem sind als Experten deutlich mehr Männer zu sehen als Frauen.

Wie ist Ihr Eindruck, wenn Sie ins Kino gehen oder Fernsehen schauen? Was fällt Ihnen auf?

Rufen Sie uns an unter 0221 345 3451 oder mailen Sie uns: mediasres-dialog@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk