Gesichter Europas / Archiv /

 

In Auschwitz zuhause

Eine Ortsbestimmung zwischen Erinnerung und Alltag

Von Melanie Longerich und Johanna Herzing

Im Konzentrationslager Auschwitz erinnern Besucher an die NS-Zeit.
Im Konzentrationslager Auschwitz erinnern Besucher an die NS-Zeit. (AP)

Auschwitz - der Name steht für die Gräueltaten des Nationalsozialismus. Wer Auschwitz sagt, meint den Holocaust. Anders verhält es sich mit dem polnischen Ortsnamen: Os´wie¸cim. Ein ungelenker, schwieriger Name, mit vielen unbekannten Buchstaben und Lauten.

Nicht einmal in Deutschland ist er richtig bekannt. Und das dürfte vielen Bürgern des polnischen Os´wie¸cim durchaus recht sein. Auschwitz und Os´wie¸cim: Für sie ist das ein großer Unterschied. Schließlich ist Os´wie¸cim für sie Alltag, Heimat, Normalität - und nicht die immerwährende Last eines Mahnmals für ein monströses Verbrechen.

Die Kleinstadt Os´wie¸cim/Auschwitz unweit von Krakau hat eine jahrhundertealte Geschichte. Und doch ist die Zeit der deutschen Besatzung und die dunkle KZ-Vergangenheit bis heute eine große Herausforderung für die Menschen, die hier leben, die hier aufgewachsen sind, hier arbeiten und ein ganz normales Leben führen - in einer Kleinstadt, die wie viele polnische Kleinstädte mit den Folgen der Transformation zu kämpfen hat.

Stigma oder Chance? Gehen oder bleiben? Auf diese Frage gibt es viele Antworten. Sie finden sich in den Straßen von Os´wie¸cim.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Gesichter Europas

Draufgänger in GroßbritannienWhen I’m Sixty-Four

Opernhaus Glyndebourne

Schon die Schauspielerin Bette Davis wusste: "Alt werden ist nichts für Feiglinge." Dabei werden die Europäer immer älter.

ProvenceBlues in Blauviolett

Ein Lavendelfeld

Der Lavendel ist die charakteristische Pflanze der Hochprovence: Die lilafarbenen Felder aromatisieren die südfranzösische Berglandschaft mit ihrem herben Duft und ziehen Scharen von Touristen an.

AlmlebenDas Kollektiv der Berge: Almbauern in der Schweiz

Wolken ziehen über eine Alm.

Aufstehen im Morgengrauen, Mist schaufeln, melken, heuen: Das alles gehört zum harten Arbeitsalltag auf einer Alm. Damit ist es aber nicht getan.

Braveheart ScotlandSchottland und die Unabhängigkeit

Eine schottische Fahne weht im Wind.

Schottland ist stolz auf seine Eigenheiten. Seine Landschaft. Seine Kultur. Sein Parlament. Seine Sprache. Die Idee eines unabhängigen Schottland ist deshalb nicht neu.