• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 22:05 Uhr Atelier neuer Musik
StartseiteSportgesprächWunsch oder Wirklichkeit?13.12.2015

Inklusion im SportWunsch oder Wirklichkeit?

Wie weit ist Inklusion im Spitzensport und im Breitensport schon vorangekommen - und wo hapert es noch? Um diese Fragestellung ging es Anfang Dezember 2015 auf einem Symposium im DLF. In diesem Sportgespräch hören Sie einen Zusammenschnitt.

Ausschnitt aus einer DLF-Podiumsdiskussion, moderiert von Bastian Rudde

Markus Rehm beim Weitsprung. (picture-alliance / dpa / Sven Hoppe)
Wie weit geht Inklusion im deutschen Sport? Der behinderte Weitsprung-Weltmeister Markus Rehm wurde vom Deutschen Leichtathletikverband nicht zur Leichtathletik-EM 2014 zugelassen. (picture-alliance / dpa / Sven Hoppe)

Der paralympische Sport hat eine große Entwicklung hingelegt - nicht zuletzt durch Spitzenathleten wie Oscar Pistorius. Darin waren sich die Teilnehmer des DLF-Symposiums "Wunsch oder Wirklichkeit" zu Inklusion im Sport einig. Aber: Es gibt noch einiges zu tun.

Über Chancen und Grenzen des Behindertensports diskutierten:

  • Friedhelm-Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertsportverbandes,
  • Thomas Abel, Professor für Paralympischen Sport an der Sporthochschule Köln,
  • Steffi Nerius, Ex-Speerwerferin und heute Trainerin paralympischer Athleten,
  • und Franziska Liebhardt, Weitspringerin, Kugelstoßerin - und eine der Sportlerinnen, die Steffi Nerius beim TSV Bayer 04 Leverkusen trainiert.

Das gesamte Gespräch können Sie mindestens sechs Monate in unserer Mediathek nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk