Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

InternetChinesische Plattform Weibo lässt homosexuelle Inhalte wieder zu

Smartphone mit chinesischer Webseite (dpa / picture alliance / Imaginechina)
Das Logo des chinesischen Kurznachrichtendienstes Weibo (dpa / picture alliance / Imaginechina)

Der chinesische Kurznachrichtendienst Weibo will homosexuelle Inhalte nun doch wieder zulassen.

Die Online-Plattform teilte mit, Comics, Spiele, Texte und Videos würden in den kommenden Monaten auf Pornografie und blutige Gewalt hin geprüft. Die Kampagne ziele nicht mehr auf homosexuelle Inhalte. - In China ist Homosexualität seit 1997 straffrei. Gleichwohl sehen sich Lesben, Schwule sowie Bi- und Transsexuelle immer noch stigmatisiert.

Diese Nachricht wurde am 16.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.