Marktplatz / Archiv /

 

Internet für alle

Netzzugang mit Behinderung

Am Mikrofon: Philip Banse

Ein Braille-Keyboard ermöglicht Blinden den Zugang zum Computer (AP Archiv)
Ein Braille-Keyboard ermöglicht Blinden den Zugang zum Computer (AP Archiv)

Text lesen, Videos schauen, hier und da den Namen eintippen und ein paar Häkchen setzen, ein paar Klicks, ein bisschen Scrollen - für die Mehrheit der Menschen ist das Internet Alltag und einfach zu bedienen. Wer jedoch schlecht oder gar nicht sehen kann, keine Hände hat oder diese nicht bewegen kann, surft laufend gegen Mauern.

Dabei gibt es eine Fülle guter Werkzeuge, mit denen auch Körperbehinderte das Internet barrierefrei nutzen können. Philip Banse und seine Experten stellen wichtige Hilfsmittel vor, erläutert die Rechtslage und erklärt, was Webseiten-Betreiber tun können, um ihre Angebote für alle nutzbar zu machen.

Studiogäste heute waren

Raul Aguayo-Krauthausen, Die Sozialhelden, Berlin

Prof. Dr. Herbert Kubicek, Institut für Informationsmanagement (ifib), Bremen

Heiko Kunert, Blinden- und Sehbehindertenverein, Hamburg


Weitere Internetadressen aus der Sendung:

Biene-Award

wheelmap.org

Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BITV)

Artikel zur BITV-Verordnung

Leidmedien.de

Anleitung, wie man sein Video bei YouTube mit Untertiteln versieht

Test für Barrierefreiheit

Twitmonger

WikiSign, Kollaborative Gebärdensprache-Bibliothek

Orte mit Internet-Zugang und Betreuung

KlickBlick See4me

kommhelp: Hilfe zur Selbsthilfe

ADRIANE - Linux für Blinde und Sehbehinderte

Web Content Accessibility Guidelines

Einfach teilhaben
Webportal für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Marktplatz

Risse und feuchte KellerPfusch am Bau

Ein Baustellenschild (picture alliance / dpa - Julian Stratenschulte)

Risse im Putz, undichte Keller, falsch verarbeitete Wärmedämmung oder Schimmel im Neubau: Wer ein Haus baut oder saniert, muss sich auf unangenehme Überraschungen gefasst machen. Schlechte Planung oder nachlässige Bauaufsicht, unqualifizierte Ausführung und billige Materialien sind mögliche Ursachen.

AhnenforschungWas hat Opa eigentlich im Krieg gemacht?

Ein Ahnenforscher recherchiert am 14.02.07 im Landeskirchlichen Archiv in Wolfenbüttel in alten Kirchenbüchern. (imago / epd)

Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg – bei vielen Jüngeren wird deshalb die Geschichte der eigenen Familie zum Thema. Wenn Zeitzeugen nicht mehr leben, bleiben oft nur persönliche Fotos, Dokumente und überlieferte Erzählungen, um sich den Ereignissen vor über sieben Jahrzehnten zu nähern. Aber auch zahlreiche Archive bieten die Möglichkeit nachzuforschen.

PilotenscheinDer Traum vom Fliegen

Ein Pilot hält vor einer Propellermaschine eine Fliegerkappe in der Hand. (imago / Newscast)

Lederjacke anziehen, dazu die Fliegeruhr, Startgenehmigung einholen und - über den Wolken schweben. So sieht das Klischee über Privatpiloten aus. Und ein wenig stimmen die Vorurteile auch. Zum Beispiel auch dieses: Fliegen ist teuer. Da kann der Betrieb einer Propellermaschine schon mal 350 Euro kosten - pro Stunde.