Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:19:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

IrakRegierung bestreitet Offensive gegen Kurden

Helme von Soldaten der irakischen Armee liegen in Kirkuk auf dem Boden. (dpa / picture alliance / Sebastian Backhaus)
Dieses Bild (Helme irakischer Soldaten) aus dem Jahr 2014 könnte sich bald wiederholen. Damals eroberten die Kurden Gebiete im Nordirak von der irakischen Armee. Jetzt läuft die Gegenoffensive. (dpa / picture alliance / Sebastian Backhaus)

Die irakische Zentralregierung hat Berichte über den Beginn einer Militäroffensive zur Rückeroberung der Provinz Kirkuk von den kurdischen Peschmerga dementiert.

Ein Sprecher erklärte in Bagdad, es handele sich um Falschmeldungen. Die Nachrichtenagentur afp hatte zuvor unter Bezug auf einen irakischen General vom Beginn der Offensive berichtet. In Erwartung eines Angriffs hatte die kurdische Autonomiebehörde zuvor ihre Kämpfer in Gefechtsbereitschaft versetzt.

Die ölreiche Provinz Kirkuk wird von beiden Seiten beansprucht und ist derzeit unter kurdischer Kontrolle. Vor drei Wochen hatten sich die Kurden in einem Referendum mit großer Mehrheit für die Löslösung vom Irak ausgesprochen. International wird das Votum nicht anerkannt.