Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

IrakWahlsieger al-Sadr will Technokraten-Regierung

Der mutmaßliche Sieger der Parlamentswahl im Irak, al-Sadr (AFP)
Der mutmaßliche Sieger der Parlamentswahl im Irak, al-Sadr (AFP)

Der mutmaßliche Sieger der Parlamentswahl im Irak, al-Sadr, will eine Regierung aus Fachleuten einsetzen.

Damit solle vor allem die Korruption bekämpft werden, schrieb der schiitische Geistliche auf Twitter. Erwartet wird, dass er das inoffizielle Proporzsystem abschafft, nach dem die Regierungsämter an die wichtigsten Parteien vergeben werden.

Al-Sadrs Liste Sairun liegt nach vorläufigen Ergebnissen der Parlamentswahl am vergangenen Samstag überraschend in Führung. Für die Regierungsbildung ist der Geistliche jedoch auf Koalitionspartner angewiesen. Ein Endergebnis und die Verteilung der Parlamentssitze hat die Wahlkommission noch nicht verkündet.

Diese Nachricht wurde am 16.05.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.