Mittwoch, 13.12.2017
StartseiteIS-Terror - Bedrohung und Machtfaktor in Nahost
(imago)
Irakische Truppen am 17. Oktober im Gebiet al-Shurah, rund 45 Kilometer südlich von Mossul bei ihrer Offensive, mit der sie die Stadt vom sogenannten Islamischen Staat zurückerobern wollen. (AFP - Ahmad al-Rubaye)

Offensive auf MossulDie Armee kann die Ideologie des IS nicht besiegen

Dass Iraks Regierungschef Haider Al-Abadi bereits von einer "Stunde des Sieges" spricht, sei völlig unangemessen, kommentiert Anne Allmeling. Denn der IS könne in Mossul zwar vielleicht militärisch besiegt werden, aber nicht ideologisch. Und möglicherweise beginne der Kampf danach erst.

Meinung im DLF

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk