Dienstag, 23.01.2018
StartseiteCorsoMaschinen fürs Gemüt, Goethe für die Tonne 12.01.2018

Is was?! Aufreger der WocheMaschinen fürs Gemüt, Goethe für die Tonne

Ein Genie namens Trump - der große Pionier in Sachen "internationaler Kampf gegen den Klimaschutz". Eine Geißel namens Schweigen - Politiker haben sich zum Nichtssagen verpflichtet. Und wir, der Rest, sind emotional hinterm Mond: Wir lieben keine Roboter. Nicht mal die.

Von Stefan Reusch

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt am 12.01.2018 im Willy-Brandt-Haus in Berlin an einer Pressekonferenz teil. Die Spitzen von CDU, CSU und SPD streben eine Neuauflage der großen Koalition an. (picture alliance / Kay Nietfeld/ dpa)
Gott sei dank, es ist geschafft: Die Sondierer dürfen wieder vor's Mikrofon (picture alliance / Kay Nietfeld/ dpa)
Mehr zum Thema

Erfolgreiche Sondierung Parteichefs sind zufrieden

Is was?! Aufreger der Woche Auf zum Storchen!

Is was?! Aufreger des Jahres "Hier wird nicht nur rumgeblödelt"

Is was?! - Aufreger der Woche Die ungezähmte Macht und andere Remakes

Was alles so gefragt wird: "Könnten Sie sich vorstellen, in einen Roboter verliebt zu sein?" Jeder Fünfzehnte könnte das. Und zum Sex mit Robotern würde jeder Fünfte "Ja" sagen. Da sind wir viel weiter als noch ein Herr von Goethe. "Das überhand nehmende Maschinenwesen ängstigt mich", jammerte der. Und der Herr von Goethe war ein Genie. Seiner Zeit.

Prima Atmosphäre bei den Koalitionsverhandlungen

Da sind wir schon wieder weiter. Mr. Trump ist ein Genie unserer Zeit. Ein stabiles Genie. Ein selbsterkanntes. Definiert man "Genie" als eine Person, die ihrer Zeit voraus ist - das Kriterium erfüllt Trump locker. Als er im Frühsommer 2017 dem Klimaabkommen "Goodbye" sagte, echauffierte sich Europa. Besonders Deutschland zeterte, als sei es die Nr. 1 im Klimaschutz und nicht etwa Nr. 1 im Braunkohleverstromen. Jetzt ist Berlin Trump gefolgt, so gut es ging. Das selbst gemachte Klimaschutzziel für 2020 wurde offiziell für tot erklärt. Es geht der deutschen Politik jetzt erst mal vor allem um ein gutes Klima bei den ... tja, bei den - Sondierungen. Das hat ja geklappt. Aber nun braucht es ein gutes Klima und prima Atmosphäre bei den Koalitionsverhandlungen.

Mikrofonentzug

Wahnsinn. Die schwiegen fünf Tage lang. Beinahe alle. Und: Schweigen, wenn du mikrofonabhängig bist, das ist kein Spaß, das ist Entzug. Vor der Tür, ganz nah, sind hundert Mikrofone, alle auf Empfang. Du riechst sie, spürst sie, willst sie! Und darfst nicht. Das ist so hart für einen gestandenen Schwatzarbeiter. Dann, heute morgen, endlich, durften die Sondierer wieder frei sprechen und fielen über die Mikrofone her. Ausgehungert. Doch jetzt kommen die Koalitionsverhandlungen. Wieder mit einem Schweigegelübde? Das schaffen die nicht. Nicht noch mal.

Ja, ja: Fire, Fury, Frittenfett - das hält unsere Welt zusammen. Den Rest erledigen die Genies. Übrigens: Viele können sich vorstellen, ein Genie zu sein. Tja, bei der Konkurrenz ...

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk