Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

ItalienRegierungsprogramm vorgestellt

Die Fotomontage zeigt Luigi di Maio, Parteichef der Fünf-Sterne-Bewegung und Matteo Salvini, den Vorsitzenden der rechtsextremen Partei Lega. (AFP / Tiziana Fabi)
Die Fotomontage zeigt Luigi di Maio, Parteichef der Fünf-Sterne-Bewegung und Matteo Salvini, den Vorsitzenden der rechtsextremen Partei Lega (Archivbild) (AFP / Tiziana Fabi)

In Italien haben die Fünf-Sterne-Bewegung und die Partei Lega sich endgültig auf ein gemeinsames Regierungsprogramm verständigt.

Man habe alle Punkte zu Ende verhandelt, erlärte der Vorsitzende der Fünf-Sterne-Bewegung, Di Maio, auf Facebook. Einzelheiten sind bisher noch nicht bekannt. Nachrichtenagenturen melden, dass in dem Regierungsprogramm kein Aussstieg aus dem Euro vorgesehen ist. Allerdings wende sich die neue Koalition vollständig vom bisherigen Sparkurs ab, hieß es.

Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung war bei der Parlamentswahl mit rund 33 Prozent der Stimmen stärkste Kraft geworden. Die rechtsgerichtete Lega erreichte mehr als 17 Prozent.

Diese Nachricht wurde am 18.05.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.