Freitag, 15.12.2017
StartseiteJazz im DLFSheng & The Gang14.05.2015

JazzFacts Sheng & The Gang

Stefan Schultzes Large Ensemble mit dem chinesischen Mundorgelspieler Wu Wei

Der Komponist und Pianist Stefan Schultze ist immer für eine Überraschung gut. Hat er gerade noch Jazzsongs mit deutschen Texten geschrieben, macht er im nächsten Moment improvisierte Computermusik, schwelgt mit dem Backyard Jazz Orchestra in Balkanrhythmen oder bearbeitet Duke Ellingtons "Caravan" für sein Large Ensemble.

Von Odilo Clausnitzer

Der Komponist und Pianist Stefan Schulze (Catherine Slusher)
Der Komponist und Pianist Stefan Schulze (Catherine Slusher)

Für seine jüngste Produktion mit dieser Big Band hatte er den Sheng-Spieler Wu Wei aus Schanghai als Gastsolisten eingeladen. Sheng ist die chinesische Mundorgel, ein Instrument mit 3.000-jähriger Tradition. Ihr Klang, erzeugt mit 36 Pfeifen, erinnert an die westliche Mundharmonika. Anders als sie aber ermöglicht die Sheng sogar polyfones Spiel.

Schultze bindet das Instrument in eine faszinierende Vielfalt von jazzorchestralen Klängen ein: von wilden Tutti bis zu filigranen Ensemblepassagen, von Minimalistischem und Rockigem bis zu schräg dahinrumpelnden ungeraden Metren. Seine Musik gehört zum Originellsten, was die internationale Big-Band-Szene zu bieten hat.

Im Gespräch erläutern Stefan Schultze und Wu Wei die Ideen hinter der Musik von Erratic Wish Machine.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk