On Stage / Archiv /

 

Jodeln in einer anderen Dimension

Das Christian Zehnder Quartett aus der Schweiz

Plakat des größten Folk-Roots-Weltmusik-Festival "TFF Rudolstadt 2011" (TFF Rudolstadt)
Plakat des größten Folk-Roots-Weltmusik-Festival "TFF Rudolstadt 2011" (TFF Rudolstadt)

Musik aus der Schweiz spielte beim TFF Rudolstadt 2011 eine exponierte Rolle, da durfte das Jodeln, jene typisch alpenländische Gesangskunst, nicht fehlen. Christian Zehnder aus Zürich hat schon mit Musikern aus der ganzen Welt gearbeitet und stets versucht, die Möglichkeiten der menschlichen Stimme, des Gesangs auszuloten.

Die Grundlage seiner Musik bleibt das Jodeln, aber seine Ausdrucksfähigkeit geht weit darüber hinaus.

Er addiert Obertongesang hinzu, grunzt, schnaubt, brüllt, nutzt alle Register seiner Baritonstimme.

Sparsam begleitet von den Musikern seines Quartetts, entsteht ein grenzenloser Kosmos vokaler Lautmalerei, bei der auch Witz und Ironie ihren Platz haben.


Aufnahme vom 2.7.11 beim TFF Rudolstadt

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

On Stage

23. Blues Festival in Schöppingen Die North Mississippi Allstars

US-Sänger und Gitarristen Luther Dickinson (Matthias Höing)

"Zusammen seid Ihr am besten!" - Diesem Ausspruch ihres 2009 verstorbenen Vaters Jim Dickinson folgten die Brüder, der Gitarrist Luther sowie Schlagzeuger Cody und taten sich 2010 erneut zu den North Mississippi Allstars zusammen.

Big Bang Bérangère Palix

Die Chansonette Bérangère Palix beim Theaterkahn im Liederwahn am 6.3.2015. (Carsten Nüssler)

Sie verspricht den Big Bang – den Urknall. Und damit meint die Chansonette Bérangère Palix eines: Absurdes und Logisches, Alltägliches und Besonderes entstehen aus demselben Impuls. Das Chanson ist nicht statisch. Es muss sich weiterentwickeln. Lassen sich nicht Gipsy-Swing, Rock'n'Roll und Cabaret mit dem klassischen französischen Chanson verbinden?

Zeit heilt alle WunderMichael Z. & Klaus Gutjahr

Michael Z. (Gitarre) & Klaus Gutjahr (Bandoneon) beim Theaterkahn im Liederwahn in Dresden am 6.3.15. (Carsten Nüssler)

Schwarz kann er sein, der Humor von Michael Z. und seinem musikalischen Begleiter Klaus Gutjahr. Aber die beiden Berliner sind auch große Poeten. Dem Leben zu begegnen, ist für sie der Widerstreit von Wollen und Können. Sie begleiten ihn mal mit spitzer, mal mit sanfter Feder und in jedem Fall mitreißender Musik.