• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 20:10 Uhr Hörspiel
StartseiteQuerköpfe Das Finale 02.08.2017

Kabarettbundesliga 2017 Das Finale

Bei der Kabarettbundesliga ging es in der Saison 2016/2017 hoch her: Jeder der 14 KabarettistInnen hat in den letzten neun Monaten auf der Bühne alles gegeben, um "Deutsche/r Kabarettmeister/in 2017" zu werden. Drei von ihnen haben es bei der Siegergala am 1. Juli auf`s Treppchen geschafft.

Ein Live-Mitschnitt der Siegerehrung von Luigi Lauer

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Preisträger Christof Spörk, Nektarios Vlachopoulos und Benjamin Eisenberg stehen nebeneinander mit Trophäen der Kabarettbundesliga in der Hand und schneiden Grimassen. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)
Die Preisträger der Kabarettbundesliga 2017: Christof Spörk, Nektarios Vlachopoulos und Benjamin Eisenberg. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)

Sie haben zehn Monate lang um die Stimmen ihres Publikums gekämpft. Die 14 Teilnehmer der diesjährigen Kabarett-Bundesliga. In über 90 Duellen in ganz Deutschland trat jeder gegen jeden an. Immer mit dem Ziel, die besten Bewertungen der Zuschauer und damit die meisten Punkte in der Tabelle der Kabarett-Bundesliga zu holen.

Nektarios Vlachopoulos tritt aus einem dunklen Vorhang durch einen Spalt auf die Bühne. Hinter ihm künstlicher Nebel. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)Nektarios Vlachopoulos betritt am 1. Juli 2017 die Bühne der Berliner Wühlmäuse... (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)

Der Kabarettist Nektarios Vlachopoulos steht mit einer Medaille auf der Bühne und hält eine Trophäe in die Höhe. Im Hintergrund links der Moderator des Abends Lars Reichow, rechts zwei Teilnehmer auf einer Couch. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)...und wird kurz darauf zum deutschen Kabarettmeister 2017 gekürt. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)

Wer die endgültigen Spitzenpositionen in der Saison 2016/2017 erklimmen konnte, das zeigte sich am 1. Juli bei der Gala der Sieger in den Berliner Wühlmäusen: Der Kabarettmeister 2017 heißt Nektarios Vlachopoulos! Vizemeister wurde Christof Eisenberg, dicht gefolgt von Christof Spörk auf dem Bronze-Platz.

In den "Querköpfen" sind die besten Ausschnitte der drei Spitzenreiter bei der Siegergala zu hören.

Ein dunkler Vorhang ist einen Spalt breit geöffnet und der Kabarettist Benjamin Eisenberger tritt durch den Spalt auf die Bühne. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)Der Vizemeister Benjamin Eisenberger beim Saisonfinale der Kabarettbundesliga 2017. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)

Ein dunkler Vorhang ist einen Spalt breit geöffnet und der Kabarettist Christof Spörk tritt durch den Spalt auf die Bühne. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)Nur ganz knapp am zweiten Platz vorbei auf dem dritten gelandet: der Kabarettist Christof Spörk. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)

Alle Teilnehmer (10 Personen)des Saisonfinales gemeinsam auf der Bühne, sie halten jeweils einen gelb-grünen Blumenstrauß in der Hand. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)Alle Teilnehmer des Saisonfinales 2017 gemeinsam auf der Bühne der Berliner Wühlmäuse. (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)

Die Sieger zu dritt nebeneinander hockend, hinter ihnen gebäugt der Moderator des Saisonfinales Lars Reichow (links) und der Initiator der Kabarettbundesliga Theo Vagedes (rechts). (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)Die Sieger mit dem Moderator des Saisonfinales Lars Reichow (links) und dem Initiator der Kabarettbundesliga Theo Vagedes (rechts). (Kabarettbundesliga / Joachim Gabbert)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk