Kalenderblatt

Nächste Sendung: 02.09.2014 01:05 Uhr

Sendung vom 01.09.2014

Sendung vom 31.08.2014

Sendung vom 30.08.2014

Sendung vom 29.08.2014

Sendung vom 28.08.2014

Sendung vom 27.08.2014

Sendung vom 26.08.2014

Sendung vom 25.08.2014

Sendung vom 24.08.2014

Sendung vom 23.08.2014

Sendung vom 22.08.2014

Sendung vom 21.08.2014

Sendung vom 20.08.2014

Sendung vom 19.08.2014

Sendung vom 18.08.2014

Sendung vom 17.08.2014

Sendung vom 16.08.2014

Sendung vom 15.08.2014

Sendung vom 14.08.2014

Sendung vom 13.08.2014

Sendung vom 12.08.2014

Sendung vom 11.08.2014

Sendung vom 10.08.2014

Sendung vom 09.08.2014

Sendung vom 08.08.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Verwandte Links

Gesellschaft

Maori in NeuseelandRückbesinnung auf alte Traditionen

Ein Maori mit einer typischen Gesichtsbemalung und Grimasse.

Als die Europäer in Neuseeland das Christentum einführten, verboten sie den Ureinwohnern, den Maori, ihre Sprache und Religion. Inzwischen ist Maori sogar die zweite Amtssprache in Neuseeland und vor allem junge Maori interessieren sich wieder für die alte Religion ihres Volkes.

Zweiter WeltkriegGedenken im Zeichen der Versöhnung

Die Friedensglocke auf der Oderpromenade in Frankfurt an der Oder.

Vertreter beider Länder gedenken in Polen des deutschen Überfalls und Weltkriegsbeginns vor 75 Jahren. Die gemeinsame Erinnerung ist erst seit einigen Jahren möglich, die Bedeutung des 1. Septembers gewachsen. In diesem Jahr wird der Tag von der Sorge um die Ukraine überschattet.

Kölner Moschee Betonruine statt Integrationszeichen

Ansicht der Kölner Zentralmoschee, eines geschwungenen Gebäudes mit Kuppel aus Beton und Glas, davor Autos auf einer Straße und ein Baustellenschild

Als Symbol gelungener Integration war sie geplant - jetzt gleicht sie immer mehr einer Bauruine: Noch vor ihrer Eröffnung präsentiert sich die Kölner Zentralmoschee als Sanierungsfall. Die große Freitreppe ist mit Bauzäunen versperrt und auch im Inneren ist man noch weit von einer Fertigstellung entfernt.