Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

Kalifornien19. Todesopfer der Erdrutsche geborgen

Schlammlawinen haben in Kalifornien Schäden angerichtet (AFP)
Schlammlawinen haben in Kalifornien Schäden angerichtet. (AFP)

Nach den Erdrutschen durch die starken Regenfälle im US-Bundesstaat Kalifornien ist die Zahl der Toten weiter gestiegen.

Wie der Sheriff von Santa Barbara mitteilte, bargen Einsatzkräfte eine weitere Tote. Damit erhöhte sich die Zahl der Opfer auf 19. Weiterhin werden noch mehrere Menschen vermisst. In den Schlamm- und Geröllmassen sind mehr als 2.000 Bergungskräfte im Einsatz.

Diese Nachricht wurde am 14.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.