Freitag, 15.12.2017
StartseiteMusik-PanoramaKraftwerk aus Dvořák, Ravel, Britten und Busch14.08.2017

Kammermusikfest "Spannungen" 2017Kraftwerk aus Dvořák, Ravel, Britten und Busch

"Mainly Dvořák" – so lautet 2017 das Motto der Jubiläumsausgabe des Kammermusikfestes im Eifelort Heimbach. Seit zwanzig Jahren läßt Dvořáks Musik mit dem volksmusikantischen Hüftschwung die gefühlte Temperatur im Heimbacher Kraftwerk immer wieder steigen.

Am Mikrofon: Sylvia Systermans

Der Oboist Steven Hudson probt beim Kammermusikfest Spannungen 2017 (Christoph Schmitz)
Der Oboist Steven Hudson probt beim Kammermusikfest Spannungen 2017 (Christoph Schmitz)

Sätze aus Dvořáks Streichquartett "Zwei Zypressen", verteilt auf mehrere Abende, verbinden die Konzerte des Festivals. Reizvoll schillern die Streichquartette von Adolf Busch, Maurice Ravel und Benjamin Britten. Sie leuchten die altehrwürdige Gattung in ungewöhnlichen Farben und Schattierungen aus, mal mit Saxophon, mal mit Flöte, Klarinette und Harfe, mal mit Oboe. Ein Meisterwerk aus der Feder Antonín Dvořáks beschließt das Konzert, das Klavierquartett op.87. Traumwandlerisch schön sind seine Melodien, kunstvoll die thematischen Entwicklungen, mitreißend auch hier der böhmische Tonfall.

Antonín Dvořák
Zwei Zypressen für Streichquartett I + II, ohne op., B.152

Adolf Busch
Quintett für Saxophon und Streichquartett Es-Dur, op.34

Maurice Ravel
Introduktion und Allegro für Flöte, Klarinette, Harfe und Streichquartett

Benjamin Britten
Phantasy Quartet für Oboe und Streichquartett, op.2

Antonín Dvořák
Quartett für Violine, Viola, Violoncello und Klavier Es-Dur, op.87

Veronika Eberle, Violine
Anna Reszniak, Violine
Vicki Powell, Viola
Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello
Asya Fateyeva, Saxofon
Hyeyoon Park, Viola
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Clara Andrada de la Calle, Flöte
Sharon Kam, Klarinette
Jana Bousková, Harfe
Rachel Roberts, Viola
Steven Hudson Oboe
Martin Helmchen, Klavier


Aufnahme vom 19. Juni 2017 aus dem Wasserkraftwerk, Heimbach

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk