Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

KatalonienNeuer Regionalchef Torra legt Amtseid ab

Der neue katalanische Regionalpräsident Quim Torra nach seiner Vereidigung am Regierungssitz in Barcelona. Links neben ihm ist eine katalanische Flagge zu sehen. (ALBERTO ESTÉVEZ / POOL / AFP)
Hat die Amtsgeschäfte in Katalonien übernommen: Quim Torra. (ALBERTO ESTÉVEZ / POOL / AFP)

Der neue Regionalpräsident Kataloniens, Torra, hat offiziell die Regierungsgeschäfte übernommen.

Der 55-Jährige legte am Regierungssitz in Barcelona den Amtseid ab. Torra war am Montag mit knapper Mehrheit gewählt worden. Er hat erklärt, die Abspaltung Kataloniens von Spanien weiter vorantreiben zu wollen.

Mit dem Amtsantritt Torras endet laut Verfassung automatisch die Zwangsverwaltung durch die Zentralregierung in Madrid. Ministerpräsident Rajoy hatte im vergangenen Herbst nach dem Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien zu diesem Mittel gegriffen. Er machte zudem deutlich, dass er den Verfassungsartikel 155 erneut anwenden wird, sollte sich Torras Regierung nicht an die Gesetze halten.

Diese Nachricht wurde am 17.05.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.