Sonntag, 20.05.2018
 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang
StartseiteTag für TagUnd was ist mit dem Glauben?11.05.2018

Katholikentag in MünsterUnd was ist mit dem Glauben?

Beim Katholikentag in Münster wird viel über Weltpolitik und Wege zum Frieden diskutiert. Aber geht es bei der Kirchenveranstaltung auch um Glaube und Theologie? Ja, sagt Dlf-Redakteurin Christiane Florin. Aber: Wahrscheinlich sei Münster das Abschiedsfest für die Volkskirche.

Christiane Florin im Gespräch mit Andreas Main

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ordensschwestern und Ordensbrüder beim Abend der Begegnung am Prinzipalmarkt in Muenster am 09.05.18 (imago stock&people / Stefan Arend)
Der Katholikentag bietet Raum auch für Gespräche über Religion und Glaube (imago stock&people / Stefan Arend)
Mehr zum Thema

Steinmeier und Münkler auf dem Katholikentag "Alles geht jetzt den Bach runter"

"Christliches Abendland" "Wenn ein Ministerpräsident Kreuze mit dem Hammer annagelt"

Katholikentag in Münster Integration als Projekt für alle

Das katholische Münster Ein Heimspiel für den Katholikentag?

Katholikentag in Münster Kampf um Kreuze, Kippas und Kopftücher

"Suche Frieden" Wie der Katholikentag Konflikte gewaltfrei lösen will

Politikberater Erik Flügge "90 Prozent zahlen für den Rest"

Religion in der Politik Die AfD und das Christentum

Kreuz-Debatte Überzogener Wahrheitsanspruch, überzogener Abwehranspruch

Zwar seien die Veranstaltungen in Münster gut besucht, das seien aber Ausnahmen, so Florin. Der kirchliche Alltag sehe anders aus. Auch darüber werde in Münster diskutiert. Es gehe ausführlich um Themen aus Kirche und Theologie, etwa um ganz große Fragen wie 'katholische Theologie im Angesicht des Islams'; oder den 'Urknall und die Theologie', also das Verhältnis von Wissenschaft und Glauben. Wer denken wolle und nicht bloß singen und beten, der finde beim Katholikentag viele Angebote, sagte Christiane Florin. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk