Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:19:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

KeniaMenschenrechtler sprechen von mehr als 20 Toten

Unterstützer des Oppositionsführers Odinga werfen in Nairobi Steine in Richtung der Polizei. (AP / Brian Inganga)
Nach der Wahl in Kenia gibt es Ausschreitungen und Tote. (AP / Brian Inganga)

Bei Protesten gegen den Ausgang der Präsidentschaftswahl in Kenia sind inzwischen mehr als 20 Menschen ums Leben gekommen.

Nach Angaben von Menschenrechtlern gab es allein in Nairobi 17 Tote. Die meisten Opfer wurden demnach von Polizisten erschossen. Das Rote Kreuz hat einem Sprecher zufolge fast hundert Verletzte versorgt.

Die Wahlkommission hatte am Freitag das offizielle Ergebnis der Abstimmung bekanntgegeben. Demnach wurde der bisherige Staatschef Kenyatta mit rund 54 Prozent im Amt bestätigt. Sein Herausforderer Odinga, der auf etwa 45 Prozent kam, sprach von Wahlbetrug.