• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 09:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMarktplatzDie Ehe für gleichgeschlechtliche Paare19.11.2015

Kinder, Steuern, Erben Die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare

Ehe ist Ehe, egal, ob die Partner gleichen oder unterschiedlichen Geschlechts sind - dieses egalitäre Prinzip gilt in immer mehr Ländern, nicht aber in Deutschland. Die deutsche Lebenspartnerschaft ist nur eine "Homo-Ehe", keine "Ehe für alle". Welche Unterschiede bestehen zwischen den beiden Rechtsformen?

Von Sina Fröhndrich

Eine Regenbogenflagge wird in Berlin beim Christopher Street Day (CSD) vor dem Brandenburger Tor gehalten. (picture alliance / dpa - Britta Pedersen)
In Deutschland wird rechtlich unterschieden zwischen Ehen von Partnern gleichen oder unterschiedlichen Geschlechts. (picture alliance / dpa - Britta Pedersen)
Mehr zum Thema

Ehe für alle Menschenrecht auf Liebe?

Von Homo-Ehe bis Transgender Akzeptanz in der Mitte der US-Gesellschaft

Journalist Lachmann Die "Homo-Ehe" ist ein Widerspruch in sich

CDU-Abstimmung über Homo-Ehe Viel mehr als ein Ja oder Nein

Wie können gleichgeschlechtliche Paare Kinder bekommen oder adoptieren? Worauf ist beim Erbrecht und der berufsständischen Versorgung zu achten? Diese und Ihre Fragen rund um die Ehe gleichgeschlechtlicher Paare erörtert Sina Fröhndrich mit ihren Gästen.

Die Nummer des Hörertelefon lautet: 00 800 – 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Unsere Studiogäste: 

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk