Kirchensendungen / Archiv /

 

Kirchensendungen im Deutschlandfunk

Buch der Bücher. (AP)
Buch der Bücher. (AP)

Beiträge aus den katholischen und evangelischen Kirchensendungen finden Sie in unserer Mediathek zum Nachhören. Zusätzliche Informationen gibt es im Internet auf den Seiten des Medienbeauftragten der evangelischen Kirche in Deutschland sowie den Seiten der Hörfunkbeauftragten der Katholischen Kirche.

Beiträge zum Nachhören:

Diese Sendungen können Sie auch als Podcast abonnieren.

Links zu den Internet-Seiten der Kirchen:


Übersicht über die Kirchensendungen:

Morgenandacht / Gedanken zur Woche
Montag bis Samstag, 6.35 bis 6.40 Uhr
Alle 14 Tage freitags senden wir die evangelische Morgenandacht als "Gedanken zur Woche".

Am Sonntagmorgen
8.35 - 8.50 Uhr

Für die oben genannten Sendungen bieten wir einen Mitschnittdienst an.

Gottesdienst
10.05 - 11.00 Uhr (sonn- und feiertags)

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die "Kirchensendungen" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Gesellschaft

Nachrichtensendung "heute+"Wie weit kann man gehen mit dem "Jung-Sein"?

Ein Mainzelmännchen (Soeren Stache dpa/lbn    (c)

Mit "heute+" startete in dieser Woche ein neues Nachrichtenformat, das vor allem jüngere Zielgruppen ansprechen soll. Dabei wirken die Macher in der Ansprache des Publikums äußerst unentschlossen - mal wird geduzt, dann gesiezt - und ebenso in Sachen Wortwahl. Eines hat die neue Show aber unanfechtbar für sich.

Charlie HebdoNach dem Schock die Veränderung

Das Titelbild des neuen "Charlie Hebdo"-Heftes (Ian Langsdon, dpa picture-alliance)

Auch wenn das Attentat auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo mehr als vier Monate her ist, sind die Auswirkungen noch zu spüren. Die Redaktionsmitglieder stehen weiter unter Polizeischutz, die Eigentümerstruktur soll verändert werden – und auch das Selbstverständnis der Redakteure und Zeichner ist nun ein anderes.

Der letzte Tag in FreiheitMit dem Ordnungsamt im Junggesellen-Mekka

Junggesellin Cora mit ihren Freundinnen, unterwegs auf der Domplatte /Copyrigth: Manfred Götzke (deutschlandradio / Manfred Götzke)

In Köln und Düsseldorf sieht es in diesen Wochen aus wie im Karneval: Seltsam verkleidete Gruppen in Tigerkostümen, mit pinken Schärpen oder Bauhelmen mit integrierter Zapfanlage. Im Mai ist Junggesellenabschieds-Hochsaison. Unterwegs mit den Ordnungshütern bekommt man den Wahnsinn in Perfektion zu spüren.