Kirchensendungen / Archiv /

 

Kirchensendungen im Deutschlandfunk

Buch der Bücher.
Buch der Bücher. (AP)

Beiträge aus den katholischen und evangelischen Kirchensendungen finden Sie in unserer Mediathek zum Nachhören. Zusätzliche Informationen gibt es im Internet auf den Seiten des Medienbeauftragten der evangelischen Kirche in Deutschland sowie den Seiten der Hörfunkbeauftragten der Katholischen Kirche.

Beiträge zum Nachhören:

Diese Sendungen können Sie auch als Podcast abonnieren.

Links zu den Internet-Seiten der Kirchen:


Übersicht über die Kirchensendungen:

Morgenandacht / Gedanken zur Woche
Montag bis Samstag, 6.35 bis 6.40 Uhr
Alle 14 Tage freitags senden wir die evangelische Morgenandacht als "Gedanken zur Woche".

Am Sonntagmorgen
8.35 - 8.50 Uhr

Für die oben genannten Sendungen bieten wir einen Mitschnittdienst an.

Gottesdienst
10.05 - 11.00 Uhr (sonn- und feiertags)

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die "Kirchensendungen" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Gesellschaft

Der KaninchenvergleichVom wankenden Familienbild der katholischen Kirche

Papst Franziskus bei seiner Neujahrspredigt 2015.

Hinter dem Kaninchenvergleich stehe der Kampf zwischen Konservativen und Aufgeklärten in der katholischen Kirche, kommentiert Wolfgang Thielmann von "Christ und Welt" für den DLF. Franziskus habe sich selber aber noch nicht positioniert. Das nage an den Sympathien, die er bisher genießt.

Rückgang der Handschrift "Eine Spezialform der Feinmotorik"

Die Hand einer Frau, die einen Brief mit einem Füllfederhalter schreibt.

Ab 2016 müssen finnische Schüler keine Schreibschrift mehr lernen, in den USA ist es bereits weitgehend jetzt so. Mit dem Rückgang der Handschrift schwinde auch die Feinmotorik junger Schüler, sagte die Medienpädagogin Stephanie Müller im Deutschlandfunk.

Is was!?Der satirische Wochenrückblick

Ein junges europäisches Wildkaninchen

Die einen protestieren gegen den Papst, da der Katholiken mit Kaninchen vergleicht, die anderen demonstrieren weiter jede Woche unter dem Label Pegida, keiner weiß genau, wogegen und warum. Und ein TV-Sender demonstriert mit dem "hitchBOT", dass auch Roboter per Anhalter reisen können.