• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 08:00 Uhr Nachrichten
StartseiteJazz LiveNiels Klein Tubes and Wires23.05.2017

KlanggewänderNiels Klein Tubes and Wires

Ein "Sound, als würde man nachts im Urwald Autoscooter fahren" - so beschreibt der Saxofonist und Komponist Niels Klein die Musik seines Quartettes Tubes and Wires - übersetzt Röhren und Drähte. Die Röhren sind Kleins Blasinstrumente, in diesem Fall diverse Klarinetten. Die Drähte stehen nicht nur für die Stahlsaiten des Gitarristen und Bassisten Hanno Busch, sondern vor allem für die diversen Effektgeräte, die die Bandmitglieder nutzen.

Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Der deutsche Musiker Niels Klein freut sich über den Echo Jazz in der Kategorie "Instrumentalist des Jahres national - Saxophon" am 28.05.2015 bei der Verleihung des Echo Jazz in Hamburg. Die Auszeichnungen in 21 Kategorien werden zum sechsten Mal von der deutschen Phono-Akademie vergeben. Foto: Daniel Reinhardt/dpa Verwendung weltweit (dpa / Daniel Reinhardt)
Niels Klein bei der Verleihung des Echo Jazz in Hamburg 2015 (dpa / Daniel Reinhardt)
Mehr zum Thema

Holzbläser Niels Klein und sein Ensemble LOOM Feinstes Klanggewebe

Klein selbst schlüpft dank elektronischer Verdopplung, Verzerrung oder Verfremdung in immer neue Klanggewänder.

Pianist Lars Duppler konzentriert sich bei Tubes & Wires ganz auf die Perkussivität des Fender Pianos und die vielfältigen Klangmöglichkeiten seiner Synthesizer. Vierter im Bunde ist der deutsche Star-Schlagzeuger der jüngeren Generation, Jonas Burgwinkel. Bei aller Rock-Anmutung fordern komplexe Stücke, komplizierte Rhythmen und viel Freiraum für Improvisation immer wieder die Jazzqualitäten der vier Musiker von Tubes And Wires heraus. Beim Konzert in Karlsruhe präsentierten sie ihre neue CD "Life In Times Of The Big Crunch", die, wie Niels Klein selbst selbst sagt, "die einfachsten Melodien" enthält, die er je geschrieben habe.

Niels Klein, Klarinetten, Effekte
Lars Duppler, Fender Rhodes E-Piano, Synthesizer, Harmonium
Hanno Busch, E-Gitarre, E-Bass
Jonas Burgwinkel, Schlagzeug

Aufnahme vom 27.4.17 aus dem Substage Café in Karlsruhe

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk