Sonntag, 17.12.2017
StartseiteKölner KongressErzählen in den Medien08.12.2016

Kölner KongressErzählen in den Medien

Der Deutschlandfunk lädt ein zum KÖLNER KONGRESS 2017 über das "Erzählen in den Medien": Die zweitägige Veranstaltung am 10. und 11. März 2017 findet im Deutschlandfunk statt: Mit zwei Live-Radioperformances im Kammermusiksaal und einem internationalen Symposium mit 25 Vorträgen, Gesprächen und Präsentationen zu aktuellen und zukunftsweisenden Erzählformen in den Medien.

 Lichtproben im Kammermusiksaal für die Hörspielperformance "In darkness let me dwell" (Deutschlandradio / Barbara Schäfer)
Lichtproben im Kammermusiksaal für die Hörspielperformance "In darkness let me dwell" (Deutschlandradio / Barbara Schäfer)
Mehr zum Thema

Kölner Kongress Unser Programm

Kölner Kongress 2017

Die Gäste des Kölner Kongresses kommen aus Köln, Berlin, München, dem Allgäu, Kopenhagen, London, North Carolina und Kalifornien. Partner ist die KHM Kunsthochschule für Medien Köln.

Veranstaltungspunkte

"Serial – ein Erfolgsmodell" – Das Kulturgespräch widmet sich den deutschen Podcast-Produktionen, die sich auf die Spur der erfolgreichen Serie der amerikanischen Radioproduzenten von This American Life begeben haben.

"Freitagabend um 10 nach acht": Eine Live-Radio Dokumentation von Tina Klopp und Johannes Nichelmann schaltet Außenreporter sowie Hörerinnen und Hörer, die ihre Mikros hinter verschlossene Türen halten, bundesweit auf Sendung.

"In darkness let me dwell - Lieder aus der Finsternis": Ein Hörspiel-Konzert von Merzouga bringt Geräusche aus der Unterwasserwelt des Weddellmeeres in Einklang mit dem Schlagwerksound von Lucas Niggli und den Videos von Luis Negrón van Griecken (KHM).

Kathrin Röggla, Georg Seeßlen, Jörg Albrecht und Martin Zeyn stellen in Vorträgen die Entwicklung des Erzählens dar: zwischen Print und Display, zwischen privaten Geschichten und Politik.

Andreas Altenhoff, Ingo Haeb und Jens Schillmöller von der KHM legen Erzähltheorien unterschiedlicher Medien dar.

Studierende der KHM zeigen neueste Arbeiten aus ihren Erzähl-Werkstätten.

Die Radio- und PodcastproduzentInnen Innes Bowen, Tim Hinmen, John Biewen. Avery Trufelman und Luisa Beck zeigen internationale Arten des Erzählens in den Medien.

Die Ernst Busch Hochschule für Schauspielkunst in Berlin berichtet über die jüngsten Regiearbeiten im Bereich Hörspiel - eine Kooperation des Deutschlandfunks.

Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen präsentieren erzählendes Radio.

Impressum
Veranstaltung des Deutschlandfunks
Gesamtleitung: Barbara Schäfer
Symposium: Barbara Schäfer, Wolfgang Schiller
Live-Hörspielleitung : Sabine Küchler
Live-Featureleitung: Barbara Schäfer (i.V. für Tina Klopp)