Kommentar

Gemäß den Bestimmungen des Telemedienkonzeptes und des Rundfunkänderungsstaatsvertrages dürfen wir Kommentare nur sieben Tage lang ab Veröffentlichung anbieten.

  • Seite 1 / 1

Sendung vom 27.02.2015

Sendung vom 26.02.2015

Sendung vom 25.02.2015

Sendung vom 24.02.2015

Sendung vom 23.02.2015

Sendung vom 22.02.2015

Sendung vom 21.02.2015

  • Seite 1 / 1

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 1

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Kommentar" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Russischer Oppositioneller Nemzow  in Moskau erschossen | mehr

OSZE sieht Anzeichen für Deeskalation  in der Ostukraine | mehr

Tsipras spricht erneut von Schuldenschnitt  - wieder Proteste in Athen | mehr

SPD und Grüne in Hamburg  wollen mehr in Schulen investieren | mehr

Boko Haram greift Dörfer  an Grenze zu Kamerun an | mehr

Themen der Woche

GriechenlandMehr gegenseitiges Vertrauen ist nötig

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. (AFP / John Thys)

Der jetzt in der Griechenlandkrise gefundene Kompromiss mit einer viermonatigen Brückenfinanzierung sei gut, kommentiert der freie Publizist Rainer Burchardt im DLF. Für die jetzt notwendigen Reformen seien vier Monate aber viel zu kurz. Vonnöten seien noch mehr Gelassenheit und gegenseitiges Vertrauen auf europäischer Bühne.

Reformen in Frankreich Vorbereitung auf eine Radikaltherapie

EU-Polizeimission für Ostukraine Realistischer Weg zu Sicherheitsgarantien