Kommentar

Aus technischen Gründen stehen Manuskripte erst am Folgetag zur Verfügung. Unmittelbar nach der Sendung können Sie die Kommentare jedoch in unserem Audio-Angebot nachhören.

  • Seite 1 / 1

Sendung vom 29.07.2014

Sendung vom 28.07.2014

Sendung vom 27.07.2014

Sendung vom 26.07.2014

Sendung vom 25.07.2014

Sendung vom 24.07.2014

Sendung vom 23.07.2014

Aus technischen Gründen stehen die Manuskripte erst am Folgetag zum Nachlesen zur Verfügung. Audios mit den Mitschnitten der Kommentare finden Sie unmittelbar nach der Sendung in unserem Audio-Angebot.

  • Seite 1 / 1

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Kommentar" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Gaza-Streifen:  Humanitäre Lage verschlimmert sich | mehr

Merkel: Russland-Sanktionen  sind unumgänglich | mehr

Staatsanwaltschaft München  will gegen Haderthauer ermitteln | mehr

Osram streicht weltweit rund 7.800 Stellen  - etwa 1.700 in Deutschland | mehr

Im Irak zerstören Dschihadisten  eine wichtige Autobahnbrücke | mehr

Themen der Woche

Europäische UnionWarum die Ukraine-Krise uns alle angeht

Fahnen von Russland, Ukraine, Frankreich, Deutschland, Europa

Was geht die EU die Ukraine an und warum sollen wir die guten Beziehungen mit Russland riskieren? Putin habe sich in der Causa Ukraine an der europäischen Sicherheitsstruktur und Friedensordnung, am Völkerrecht, vergangen, kommentiert Annette Riedel. Und das gehe uns alle etwas an.

BAföGKeine echte Reform für das bürokratische Monster

Formular für den Antrag auf Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

In zwei Jahren sollen die Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) im Zuge erhöht werden. Doch diese von Johanna Wanka angekündigte BAföG-Reform ist keine wirkliche, kommentiert Heike Schmoll von der "FAZ" für den DLF. Ein paar kleine Verbesserungen gebe es aber.

Nahost-KonfliktRaus aus der immerwährenden Gewaltspirale

Palästinenser kehren zurück zu ihren zerstörten Häusern in Beit Hanun im Gazastreifen.

Gaza dürfe sich nicht wiederholen. Deshalb sei eine neue, internationale Nahost-Initiative die einzig richtige Konsequenz aus diesem blutigen Debakel, kommentiert Thilo Kößler. Man dürfe die Konfliktparteien nicht sich selbst überlassen.