Kommentar

Aus technischen Gründen stehen Manuskripte erst am Folgetag zur Verfügung. Unmittelbar nach der Sendung können Sie die Kommentare jedoch in unserem Audio-Angebot nachhören.

  • Seite 1 / 1

Sendung vom 31.08.2014

Sendung vom 30.08.2014

Sendung vom 29.08.2014

Sendung vom 28.08.2014

Sendung vom 27.08.2014

Sendung vom 26.08.2014

Sendung vom 25.08.2014

Aus technischen Gründen stehen die Manuskripte erst am Folgetag zum Nachlesen zur Verfügung. Audios mit den Mitschnitten der Kommentare finden Sie unmittelbar nach der Sendung in unserem Audio-Angebot.

  • Seite 1 / 1

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Kommentar" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Merkel:  Union will AfD-Wähler zurückgewinnen | mehr

Gabriel (SPD)  will Wahlbeteiligung steigern | mehr

Kiew: Ukrainische Soldaten  geben Flughafen von Lugansk auf | mehr

Gedenken an den Überfall auf Polen:  Tusk zieht Parallelen zur Ukraine | mehr

Staat erwirtschaftet Überschuss  im ersten Halbjahr 2014 | mehr

Themen der Woche

Kampf gegen IS-TerrorKurden auch mit Waffen unterstützen

Kurdische Peschmerga-Kämpfer nahe der Front bei Makhmur, 280 Kilometer nördlich von Bagdad.

Das Gebiet der Kurden im Irak sei in der Wüste des Mordens und Vertreibens von Damaskus bis Bagdad der einzige sichere Hafen für Flüchtlinge und für die eigenen Bürger. Kurdistan gebühre deshalb Unterstützung, auch Waffen, notfalls mit Begleitpersonal, kommentiert Michael Thumann von der "Zeit" für den Deutschlandfunk.

Waffenstillstand in NahostEine historische Chance

Regierungsumbildung in FrankreichHollandes verregnete Amtszeit