• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 

Debatte

Kommentarregeln

Wir wollen eine Diskussion ermutigen, die kritisch, aber auch fair und respektvoll ist. Dazu ist es unabdingbar, dass Sie sich sachbezogen zum jeweiligen Thema äußern. Kommentare, die inhaltlich nichts mit dem zugehörigen Beitrag oder den vorangegangenen Kommentaren zu tun haben, werden als Spam angesehen und gelöscht.

Gelöscht werden außerdem Fäkalsprache, Beleidigungen, Drohungen, diskriminierende Äußerungen, rassistische, antisemitische, sexistische, homophobe oder in anderer Form anstößige Inhalte. Ebenso Unterstellungen, Verdächtigungen und Gerüchte, Pornografie sowie Aufforderungen zu Straftaten.

Wir sind verpflichtet, uns an Recht und Gesetz zu halten. Sofern Nutzerkommentare unserer Auffassung nach rechtliche Grenzen überschreiten, werden wir sie nicht veröffentlichen und gegebenenfalls rechtliche Schritte ergreifen, wo dies notwendig ist.

Bitte gehen Sie mit Links zu anderen Webseiten sparsam um. Sie können Links verwenden, um Ihre Argumentation zu untermauern, aber nicht als Ersatz für selbige. Kommentare mit Links zu Webseiten mit strafbarem Inhalt werden selbstverständlich nicht veröffentlicht, auch solche nicht, die nur Werbezwecken dienen. Deutschlandradio ist werbefrei, das gilt auch für die Kommentarspalten.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk