Dienstag, 12.12.2017
StartseiteGeneration EinheitKristin Hänsch30.09.2010

Kristin Hänsch

Geboren am 29. November 1990 in Plauen

Hallo, ich bin die Kristin Hänsch. Ich bin am 29.11.90 in Plauen, in Sachsen geboren, bin aber schon relativ früh nach Bayern gezogen, und wenn ich an die DDR denke, denke ich vor allen Dingen an die vielen Demonstrationen, die da stattgefunden haben.

Von Sabine Demmer

Die erste Demonstration war zum Beispiel in Plauen, da war meine Mutter auch. Da war sie schon schwanger - mit mir schwanger. Also gestern erst habe ich meine Mutter auf die DDR angesprochen, und habe sie gefragt was sie sofort nach dem Mauerfall gekauft hat und dann musste sie einfach lachen und hat gesagt "erstmal Bananen, Orangen, das alles, was es halt nicht gab". Ja es gab Trabis, also Trabant. Meine Großeltern zum Beispiel, die hatten einen Moskwitsch, und Wartburg. Ich glaube, das war es so ziemlich - durfte man aber auch zehn Jahre drauf warten, wenn es hinkam.

Also mir ist extrem aufgefallen, dass meine Eltern und meine Großeltern sehr dankbar auch für kleine Sachen sind, dass sie die zu schätzen wissen, weil sie im Osten nicht so viel hatten. Ob ich es genau so mache wie sie, weiß ich nicht. Ich versuche schon bescheiden zu sein. Also ich meine, wenn ich jetzt mit Verwandten oder Bekannten aus Sachsen rede, dann hört man manchmal schon ein kleines abfälliges Wort über die "Wessis". Also wenn mich jemand fragt, woher ich komme, sage ich natürlich erstmal aus Bayern, aus Gmund am Tegernsee. Den meisten fällt es manchmal ein bisschen auf, durch den Dialekt oder so, und dann sage ich schon woher ich komme, da bin ich auch stolz drauf. Also ich fahre fast jedes Jahr einmal nach Sachsen. Es gibt für mich kein Ost und kein West mehr, es ist einfach Deutschland.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk