Seit 01:05 Uhr Deutschlandfunk aktuell
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 01:05 Uhr Deutschlandfunk aktuell
StartseiteBücher für junge LeserDie 7 besten Bücher für junge Leser im September02.09.2017

KritikDie 7 besten Bücher für junge Leser im September

Ein Glücksbringer auf seiner Reise von der Nordsee ins Rheinland, drei "Würste des Jahres" auf ihrem Roadtrip nach Paris und ein Naturforscher auf seiner Jagd nach einem Wolfsrudel in den Weiten New Mexicos - drei von sieben abenteuerlichen, amüsanten und verrückt-schönen Büchern im Monat September.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Collage eines Teenagers, der in einem Buch liest. (imago / Stuart Kinlou)
Wer all seine Bücher in den Sommerferien verschlungen hat, findet hier neuen Lesestoff. (imago / Stuart Kinlou)
Mehr zum Thema

Kritik Die 7 besten Bücher für junge Leser im August

Kritik Die 7 besten Bücher für junge Leser im Juli

Kritik Lesestoff für junge Urlauber

Schornsteiner

Von Nikolaus Heidelbach
Verlag Beltz & Gelberg, 44 Seiten, 15 Euro.
Ab 5

Ein Glücksbringer auf dem Weg zu einer neuen Stelle! An der Nordsee, in der Nähe von Brügge, stürzt er auf die Erde, um seinen Chef zu finden. Aber der Schornsteiner muss einige Abenteuer bestehen, bevor er endlich in Köln ankommt. So manches Mädchen möchte ihn als Talisman behalten. Die heilige Holzkuh gibt den entscheidenden Tipp. Und in einem Rosenstrauß erreicht Schornsteiner endlich Baby Leonard Faust.

Ein verrückt-schönes Märchen mit einem entzückenden Talisman und einigen unverwechselbaren Heidelbachschen Mädchen.

Die Wölfe von Currumpaw

Von William Grill. Aus dem Englischen von Harald Stadler.
NordSüdVerlag , 81 Seiten, 20 Euro.
Ab 6

19. Jahrhundert in den Weiten New Mexicos. Der Künstler erzählt in Bild und Text die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte des Naturforschers Ernest Thompson Seton und seiner Jagd auf ein Wolfsrudel im Currumpaw-Tal. Die Begegnung mit dem Wolf Lobo, dem unbezwingbaren Anführer des Rudels, veränderte Setons Sicht auf die Natur. Er wurde ein Verfechter der Naturpädagogik.

Das mit Buntstiften gezeichnete Bilderbuch beeindruckt mit großartigen Naturdarstellungen.

Mohnblumen aus dem Irak

Von Brigitte Findakly und Lewis Trondheim. Aus dem Französischen von Ulrich Pröfock. Handlettering Dirk Rehm.
Reprodukt Verlag, 112 Seiten, 18 Euro.
Ab 13

Kindheit im Irak zu Beginn der 1960er Jahre. Als Tochter einer Französin und eines Irakers geboren, wuchs die Künstlerin in Mossul auf. Kurze Episoden zeigen ihren Kinderalltag, aber vor allem Regierungskrisen und politische Umwälzungen, bis die Familie 1973 nach Frankreich auswandert. "Wir kommen zurück, wenn es dem Irak besser geht", nehmen sie sich vor.

Ein Comic von großer Aktualität, der auch von den Schwierigkeiten erzählt, in einem fremden Land Fuß zu fassen, und von der bitteren Erkenntnis, dass die ursprüngliche Heimat zerstört ist. Was bleibt, sind die "guten Erinnerungen".

Der Junge auf dem Berg

Von John Boyne. Aus dem Englischen von Ilse Layer.
Fischer Verlag, 316 Seiten, 16,99 Euro.
Ab 13

Es ist kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Pierrot hat seine Eltern verloren und kommt zu seiner Tante. Sie arbeitet in einem deutschen Haushalt. Auf einem Berghof. Es ist Adolf Hitlers Sommerresidenz. Der Junge gerät unter den direkten Einfluss des Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit – auch zum Verrat.

Und du kommst auch drin vor

Von Alina Bronsky
dtv Verlag, 190 Seiten, 16,95 Euro.
Ab 13

Mit der Klasse zu einer Schullesung, was für ein Horror. Die beiden Freundinnen Petrowana und Kim sind völlig uninteressiert. Plötzlich wird Kim hellhörig: Aber was liest diese Schriftstellerin denn da vor? Das ist ihre Geschichte. Bis auf ein paar Details. Das Buch muss sie lesen. Von Tag zu Tag wird nun die erfundene Geschichte mehr zu Kims Wirklichkeit. Am Ende soll der freundliche Jasper an einem Wespenstich sterben. Das muss verhindert werden. Wenn die Schriftstellerin nicht bereit ist, ihr Buch um zu schreiben, dann muss wohl Kim ihr Leben ändern.

Ein amüsanter Jugendroman über Zufall und Schicksal.

Die Königinnen der Würstchen

Von Clémentine Beauvais. Aus dem Französischen von Annette von der Weppen. 
Carlsen Verlag, 288 Seiten, 16,99 Euro.
Ab 13

Gold, Silber und Bronze für die drei hässlichsten Mädchen der Schule. Die Würste des Jahres, in allen sozialen Netzwerken angekündigt, sind Mireille, Astrid und Hakima. Aber Mireille lässt sich nicht unterkriegen und zieht die beiden anderen mit. Die drei stellen fest, dass jede von ihnen einen Grund hat, am Nationalfeiertag auf der großen Party im Elysée-Palast aufzutauchen. Triftige Gründe, dafür nimmt man einen anstrengenden Trip mit dem Fahrrad durch halb Frankreich gern in Kauf.

Ein Road-Trip mit Hindernissen und einer großartigen Hauptfigur, die mit ihren Sprüchen alles in den Schatten stellt. Sehr amüsant!

Mikas Himmel

Von Bibi Dumon Tak und Annemarie van Haeringen (Illustration). Aus dem Niederländischen von Meike Blatnik.
Gerstenberg Verlag, 24 Seiten, 12,95 Euro.
Ab 5

Hündin Mika ist gestorben. Der Himmel war nie so schwarz wie an diesem Tag. Kleiner Bruder hat viele Fragen, nachdem er mit den Geschwistern Mika beerdigt hat: Gibt es im Himmel ein Meer? Kann Mika auf Wolken laufen? Wird sie von jemandem gestreichelt? Je mehr sie über Mika sprechen, um so besser können sie sich ihr neues Leben vorstellen. Ein berührendes und tröstliches Buch über das Abschiednehmen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk