Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
StartseiteBücher für junge LeserDie besten 7 Bücher für junge Leser im Dezember05.12.2015

KritikDie besten 7 Bücher für junge Leser im Dezember

29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermitteln einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser. Hier das Ergebnis der Deutschlandfunk-Bestenliste im Monat Oktober.

Besucher lesen am 03.11.2013 auf der Kinder- und Jugendbuchmesse (KIBUM) in Oldenburg (Niedersachsen) neue Kinder- und Jugendbücher. (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)
Bücher sind im Dezember ein wunderbares Geschenk (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)

Sechs Langbärte
Von Mar Pavón und Vitali Konstantinov
Aus dem Spanischen von Katharina Diestelmeier
Aladin Verlag, 40 Seiten, € 14,90                                     ab 4

Dem Bäcker fährt der Schreck in die Glieder, die Metzgersfrau fällt in Ohnmacht, sogar die mutige Buchhändlerin geht in Deckung. Was führen die sechs Langbärte bloß im Schilde? Nur Nino kann ihre Ankunft kaum erwarten! Ein Bilderbuch über falsche Vorurteile und richtige Freunde!

abc.de
Von Iwona Chmielewska
Gimpel Verlag, 96 Seiten, € 19,90                           ab 5            

Ein ABC mit Köpfchen. Eines, in welchem die Dinge nicht einfach mit dem Bauch nach oben liegen und warten, bis wir ihren Namen erraten haben. O nein! Sie eilen uns zu Hilfe, verbiegen und verrenken sich, um uns auf die Sprünge zu helfen. Um uns ein A zuzuflüstern, verengt sich die Autobahn bei Aachen ein wenig. In Chemnitz kringelt sich das Chamäleon. Und der Bär? Der präsentiert stolz seinen Bauch. Wo? In Berlin, natürlich.

Der goldene Käfig
Von Anna Castagnoli und Carll Cneut
Aus dem Italienischen von Ulrike Schimmig
Bohem Verlag, 48 Seiten, € 28,95                           ab 4

Für Valentina, die verwöhnte Prinzessin, ist es selbstverständlich, jeden Vogel zu bekommen, den sie nur haben möchte – bis zu dem Tag, an dem sie einen sprechenden Vogel begehrt. Viele Köpfe müssen rollen, bis einer kommt, der weiser ist als alle zuvor und ihr ein Versprechen abverlangt. Ein phantastisches Märchen mit poetischen Bildern.

Wie man mit dem Feuer philosophiert - Chemie und Alchemie für Furchtlose
Von Jens Soentgen und Vitali Konstantinov (Illustration)
Peter Hammer Verlag, 462 Seiten, € 26,-                 ab 13

Ein Naturwissenschaftler und Philosoph zieht von Feuerstelle zu Feuerstelle und erzählt mit Begeisterung die verrückten und spannenden Geschichten von Stoffen, Alchemisten und Chemikern. Die oft fatale Verquickung von Chemie und Macht spart er dabei nicht aus. Im zweiten Teil des Buches gibt es viele neue Experimente, mit denen Furchtlose die eigene Leidenschaft für die Verwandlung von Stoffen entfachen können!

Coole Nummer
Als ich der Größte war
Von Jason Reynolds
Aus dem Englischen von Klaus Fritz
dtv/Reihe Hanser, 259 Seiten, € 14,95                     ab 14

Ali hat sich fast sechzehn Jahre von den miesen Typen in seiner Gegend ferngehalten. Schon aus Angst vor seiner Mutter. Dann ergibt sich die Gelegenheit, mit seinem Freund Noodles und dessen Bruder Needles nicht nur so richtig cool zu sein, sondern auch mit den großen Jungs zu spielen. Gefährlich, wenn man selbst jedem Streit aus dem Weg geht, der Freund nur eine Riesenklappe hat und der dritte durch sein Tourette-Syndrom unberechenbar ist.

Rabensommer
Von Elisabeth Steinkellner
Verlag Beltz & Gelberg, 202 Seiten, € 12,95             ab 13

Seit Jahren sind sie beste Freunde, fast alles haben sie zusammen gemacht - wie Raben. Jetzt, nach dem Abitur, muss jeder für sich entscheiden, wie es weitergeht. Die Ich-Erzählerin Juli entschließt sich zu studieren, doch noch bevor es losgeht, verändert sich alles, Schlag auf Schlag. Der Abschied von der Kindheit ist nicht aufzuhalten!

Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!
Von Frida Nilsson und Anke Kuhl (Illustration)
Aus dem Schwedischen von Friederike Buchinger
Gerstenberg Verlag, 128 Seiten, € 12,95                  ab 6

Weihnachten steht vor der Tür und Stig, genannt Zwiebelchen, hat zwei große Wünsche: ein eigenes Fahrrad und außerdem will er endlich seinen Papa kennenlernen. Doch seine Mutter hat nicht genug Geld für ein Fahrrad und mit Stigs Vater will sie nichts zu tun haben. Aber, oh Wunder, am Ende gehen Stigs Wünsche in Erfüllung - wenn auch nicht ganz so, wie er sich das vorgestellt hatte.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk