• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
StartseiteBücher für junge LeserDie besten 7 Bücher für junge Leser im Juni07.06.2014

KritikDie besten 7 Bücher für junge Leser im Juni

Eine Jury mit 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser.

Lesende Kinder in einer Matratzenlandschaft auf der Kinder- und Jugendbuchmesse (KIBUM) in Oldenburg (picture-alliance / dpa / Ingo Wagner)
Lesende Kinder in einer Matratzenlandschaft auf der Kinder- und Jugendbuchmesse (KIBUM) in Oldenburg (picture-alliance / dpa / Ingo Wagner)

Hamlet

Von William Shakespeare
Nacherzählt von Jan Hollm und Andrej Dugin (Illustration)
Esslinger Verlag, 40 Seiten, Euro 16,95/SFr 24,50 ab 8

"Hamlet" ist das wohl bekannteste Meisterwerk Shakespeares und eine der großen Tragödien der Weltliteratur. In dieser bildkräftigen Neuerzählung werden die immer wiederkehrenden Themen Wahrheit, Liebe und Vertrauen auf eine ganz eigene, sehr mythologisch fundierte Weise durch den beliebten russischen Künstler Andrej Dugin kongenial in Szene gesetzt.

Hilfe, die Arche sinkt!
Oder: Warum Hundenasen feucht sind.

Von Kenneth Steven und Øyvind Torseter (Illustration)
Aus dem Norwegischen von Maike Dörries
Lappan Verlag, 32 Seiten, Euro 12,95/SFr 18,60 ab 5

Es regnet und regnet, das Land droht, im Wasser zu versinken. Noah beginnt, eine Arche zu bauen, um sich, seine Familie und zwei Tiere von jeder Art zu retten. Und tatsächlich, als alle an Bord sind, wird das Schiff von einer riesigen Welle fortgetragen. Von nun an ist Noah nicht nur Kapitän, sondern auch für das leibliche Wohl der Arche-Passagiere verantwortlich - aber wer könnte helfen, wenn das Schiff plötzlich ein Loch hat?

Kann ich mitspielen?

Von Jens Rassmus
Nilpferd in Residenz, 48 Seiten, Euro 14,90/ SFr 21,90 ab 5
Michi hat einen neuen Ball, aber niemanden zum Spielen. Da stapft unvermutet Rübaldi vorbei. Der ist zwar ein Hase, aber Fußball spielt er richtig gerne. Zu zweit kickt es sich lustig auf der Wiese, aber zu dritt wär es noch besser. Ein Bär, ein Riese und auch Rosa Engel lassen sich überreden. - Ein Fußballertraum vom ganz großen Match wird wahr.

Abseits
1938. Ein Fußballer sagt Nein.

Von Fabrizio Silei und Maurizio A. C. Quarello (Illustration)
Aus dem Italienischen von Edmund Jacoby
Verlagshaus Jacoby & Stuart, 40 Seiten, Euro 14,95/SFr 22,- ab 8

Markus liebt den Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft – Matthias Sindelar. Als die Deutschen einmarschieren und das Wunderteam in die großdeutsche Mannschaft integrieren, ist Markus begeistert. Er sieht Österreich und Deutschland gemeinsam die anstehende Fußballweltmeisterschaft gewinnen. Wird Sindelar den Nazis die Ehre erweisen oder sich auflehnen gegen den »Anschluss« ? – Der Fußballer sagt Nein.

Jane, der Fuchs & ich

Von Fanny Britt und Isabelle Arsenault (Illustration)
Aus dem Französischen von Ina Pfitzner
Handlettering Michael Hau
Reprodukt Verlag, 104 Seiten, Euro 29,-/SFr 35,20 ab 10

Wenn sie nach der Schule allein im Bus sitzt, schafft Hélène bis zu dreizehn Seiten in ihrem Lieblingsbuch. Wenn aber die anderen Mädchen aus ihrer Klasse mitfahren und über sie tuscheln, kann sie nicht mehr lesen, nur noch warten, dass die Tortur vorübergeht. Trost findet Hélène nur bei Charlotte Brontës Romanheldin Jane Eyre. Ein Comic über die Macht der Phantasie.

City Down Under

Von James Roy
Aus dem australischen Englisch von Anja Malich
Gerstenberg Verlag, 285 Seiten, Euro 14,95/SFr 22,- ab 14

City – eine anonyme Großstadt, irgendwo in Australien. Hier leben Jeremy, Dylan, Fliss und die anderen. Ihre Wege kreuzen sich zufällig zwischen Fähranleger und Strand, öden Vororten und Bürotürmen, Stadion und Pub. Unvermutet stoßen sie dabei immer wieder auf Verse eines unbekannten Dichters. - Spannende Geschichten von Freundschaft und Rassismus, Football und Drogen, Liebe, Tod und Teufel.

Der Schatten meines Bruders

Von Tom Avery
Aus dem Englischen von Wieland Freund und Andrea Wandel
Verlag Beltz & Gelberg, 145 Seiten, Euro 12,95/SFr 18,60 ab 12

Kaias Bruder ist tot. Nichts ist mehr wie vorher. Nicht für Kaia und nicht für ihre Mutter, die in ihrer Trauer die Tochter aus den Augen verliert. Nur einer dringt noch zu Kaia durch: der wilde, stumme Junge, der neu an der Schule ist. Wo kommt der Junge her? Gibt es ihn wirklich? Langsam fasst Kaia wieder Vertrauen zu ihren Freundinnen. Echte Freundschaften helfen tiefe Krisen zu überwinden.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk