Mittwoch, 13.12.2017
StartseiteMusik-PanoramaGrenzüberschreitende Freundschaft07.08.2017

Künstlerhaus "Villa Concordia" in BambergGrenzüberschreitende Freundschaft

Dan Dediu aus Bukarest und Thomas Beimel aus Wuppertal pflegten lange einen fruchtbaren Austausch. Projekte erwuchsen daraus, Kompositionen. Beide lernten voneinander. Zum 50. Geburtstag ihrer ehemaligen Stipendiaten bot "die Villa" ein emotionsreiches Sonderkonzert - mit dem Minguet Quartett.

Am Mikrofon: Ingo Dorfmüller

Das Minguet Quartett spielt auf der Bühne am 1.6.2017 im Internationalen Künstlerhaus „Villa Concordia“  (Jürgen Schabel)
Mit Witz und Energie: Das Minguet Quartett probt in Bamberg Dan Dediu (Jürgen Schabel)

Seit 20 Jahren steht das Internationale Künstlerhaus "Villa Concordia" für den Austausch zwischen den Kulturen und Künsten. Der Bukarester Komponist und Pianist Dan Dediu und der Wuppertaler Bratscher und Komponist Thomas Beimel sahen sich in Bamberg nicht zum ersten Mal. Aber ihre gemeinsame Zeit als Stipendiaten im Jahre 2005 bestärkte sie in ihrem künstlerischen Dialog immens.

Das Kölner Minguet Quartett nahm in diesem Jahr den Faden auf. In einem Sonderkonzert zum 50sten Geburtstag Dan Dedius und in Gedenken an den 2016 verstorbenen Thomas Beimel spielten sie in der "Villa Concordia" Streichquartette beider auf ebenso energievolle wie hinreißende Art.

Thomas Beimel 
"Sonata Memoria"
"ugarit"
"mneme"

Dan Dediu
Streichquartett Nr. 4 "Alphabet in Whirly Music"
"BeiT"
Streichquartett Nr. 5 "Sphères"

Minguet Quartett
Franz Tröger – Spieluhr

Mitschnitt vom 1. Juni 2017 im Internationalen Künstlerhaus "Villa Concordia"

Diese Sendung können Sie nach Ausstrahlung dreißig Tage lang nachhören

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk