Kultur heute / Archiv /

 

Kultur heute vom 08.08.2012

Sendung an einem Stück

Moderation: Karin Fischer

Hören, wann immer man Zeit hat.
Hören, wann immer man Zeit hat. (Stock.XCHNG - Aschwin Prein)

Hören Sie die gesamte Sendung von heute als MP3-Datei in unserem Audio-on-Demand-Angebot.

1. Kunst unter Druck - Zu den Schluss-Plädoyers von "Pussy Riot" beim Prozess in Moskau(Gesine Dornblüth),

2. "Das Mädchen aus der Feenwelt oder Der Bauer als Millionär" - Ein Zaubermärchen mit Puppen und Musik im Schauspielprogramm der Salzburger Festspiele (Sven Ricklefs)

3. Massenkompatibel und politisch - Die Filme Otto Premingers beim Festival von Locarno - Rüdiger Suchsland im Gespräch

4. "Kunststoff Syrien" - Eine Berliner Ausstellung zur Lage im zerrissenen Land (Werner Bloch)

5. Filmemacher Kurt Metzig mit 101 Jahren gestorben (Änne Seidel)

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Kultur heute

Literaturfestival BerlinWas Tod und Bomben aus Menschen machen

Der indische Schriftsteller Pankaj Mishra, Preisträger des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung während des Festakts anlässlich der Eröffnung der Leipziger Buchmesse 2014 im Gewandhaus.

Wie politisch Literatur sein kann, erfuhr man beim diesjährigen Internationalen Literaturfestival Berlin gleich mehrfach: Romane über afrikanische Bootsflüchtlinge, Gesprächsrunden mit Autoren aus Russland und der Ukraine. Das ging unter die Haut.

Monets "Aufgehende Sonne"Als der Impressionismus begann

Eine Ausstellung in Paris untersucht Monets Schlüsselwerk "Impression – aufgehende Sonne". Eine sehenswerte Ausstellung. Nicht nur, weil sie wunderbare Bilder zeigt, sondern sie macht auch deutlich, dass sogenannte Meisterwerke nicht nur gemalt, sondern auch gemacht werden.

Petzolds neuer Film "Phoenix" Mehr als ein stimmiges Melodram

 

Kultur

80. Geburtstag von Sophia LorenVom Pin-Up zur Hollywoodgöttin

Eine undatierte Aufnahme der Schauspielerin Sophia Loren..

In Deutschland wurde Sophia Loren lange nur als Busenstar und südländische Schönheit gehandelt. Dabei überzeugt sie auch mit ihren schauspielerischen Qualitäten. Loren wurde der Thron einer Hollywoodgöttin nicht geschenkt, den sie damals als einzige, nicht anglophone Europäerin nach Ingrid Bergman erklimmen konnte. Heute vor 80 Jahren wurde sie geboren.

Ehekrieg-KlassikerHerrische Verführerin und winselnde Bittstellerin

Das undatierte Foto zeigt eine Probenszene aus dem Stück "Wer hat Angst vor Virginia Woolf". Zum Spielzeitstart der Münchner Residenztheaters hat Intendant Martin Kusej den legendären Absacker von Edward Albee auf die Bühne gebracht.

Martin Kusej inszeniert den Ehekrieg-Klassiker "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" am Münchner Residenztheater. Die vier Schauspieler bieten dabei einen spannungsvollen Theaterabend, der sehr vom Text lebt.

Leonard Cohen "Nicht die Ikone, die viele in mir sehen"

Der Musiker Leonard Cohen im Jahr 2012.

Der kanadische Pop-Poet Leonard Cohen wird am Sonntag 80 Jahre alt. Dass ausgerechnet jetzt sein neues Album "Popular Problems" erscheine, sei Zufall, betont Cohen. Der Medienrummel ist dem Mann mit dem Bariton zwar sichtlich unangenehm, auf Tour gehen will er aber wieder. Das halte jung und fit.