Kultur heute / Archiv /

 

Kultur heute vom 5.7.2010

Die Sendung an einem Stück

Moderation: Rainer Berthold Schossig

Hören, wann immer man Zeit hat.
Hören, wann immer man Zeit hat. (Stock.XCHNG - Aschwin Prein)

Hören Sie die gesamte Sendung von heute als MP3-Datei in unserem Audio-on-Demand-Angebot.

Sterbende Monarchen - C.W.Glucks "Alceste" und I.Strawinskys "Rossignol" beim Festival d'Art Lyrique in Aix-en-Provence (Frieder Reininghaus)

Theater als Erfahrungsraum - Die regional inspirierten Produktionen beim "Theater der Welt" in Mülheim und Essen (Christiane Enkeler)

Lesen an und in der Quelle - 15 Jahre Literaturfestival Leukerbad
(Hubert Winkels im Gespräch)

"Gott spricht nicht nur Arabisch" - Zum Tod des islamischen Reformers Nasr Hamid Abu Zaid
(Esther Saoub)

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Kultur heute

Ausstellungen in LübeckThomas Mann und die bildenden Künste

Der deutsche Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Thomas Mann, schwarz-weiß-Aufnahme, Portrait, zur rechten Seite guckend

Das Lübecker Buddenbrookshaus, das einst der Familie Mann gehörte und heute ein Museum ist, zeigt eine den Bildwelten Thomas Manns gewidmete Ausstellung unter dem Titel "Augen auf!" Mit welcher Kunst, mit was für Gemälden umgab sich der Schriftsteller?

Theater Wiesbaden "Frau ohne Schatten" mit sensibler Psychologie

Thomas Bernhards "Das Kalkwerk" Grausames Sprach-Experiment an der Berliner Schaubühne

 

Kultur

Ausstellungen in LübeckThomas Mann und die bildenden Künste

Der deutsche Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Thomas Mann, schwarz-weiß-Aufnahme, Portrait, zur rechten Seite guckend

Das Lübecker Buddenbrookshaus, das einst der Familie Mann gehörte und heute ein Museum ist, zeigt eine den Bildwelten Thomas Manns gewidmete Ausstellung unter dem Titel "Augen auf!" Mit welcher Kunst, mit was für Gemälden umgab sich der Schriftsteller?

Oper "Sirenen"Bildungsbürgerlich verschwurbeltes Libretto

Oper und Schauspiel in Frankfurt am Main (Hessen), aufgenommen am 09.12.2013.

In Frankfurt lassen leider weder Komponist Rolf Riehm noch sein Regisseur Tobias Heyder den Funken überspringen. Zu Beginn führen heftige Schlagwerk-Akzente ins Geschehen. Heyder ist sichtlich bemüht, die Figuren zwischen Mythos und Moderne anzusiedeln: Eine seltsame Mischform, undramatisch und oft auch unfreiwillig komisch agieren die Darsteller.

Neue TechnologienWie intelligente Maschinen in unser Leben eindringen

Smartphone-App für die Waschmaschine - nützlich oder überflüssig?

Algorithmen, so scheint es, sind die neue Leitwährung des Internet-Zeitalters. Mit ihrer Hilfe kann man das künftige Verhalten des Menschen berechnen und erkennen. Heute schon werden Konsumverhalten und Konsumwünsche so erfasst.