• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Nicolas Charaux' Inszenierung am Berliner EnsembleSchwindendes Ideenreichtum

Nicolas Charaux galt als neue Regieentdeckung, wurde in Salzburg mit dem Young Directors Award gehypt. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen an seine Inszenierung von "Victor oder Die Kinder an der Macht" von Roger Vitrac am Berliner Ensemble. Und die wurden leider enttäuscht, findet unser Kritiker.


Fotografien von Ulrich Wüst in BerlinWie frei war die Kunst in der DDR?

Ulrich Wüst gehört seit der Wende zu den großen Entdeckungen der Stadtfotografie in der DDR - aber auch über deren Zeit hinaus. Eine Schau bei "C/O Berlin" widmet sich seinem Werk und der Frage, was sich im Blick auf die Stadt zwischen Ost und West nach der Wende verändert hat.


Retrospektive für Fischli und WeissHumor als Leitmotiv

Das Schweizer Künstlerduo David Fischli und Peter Weiss hat mit Videos und Skulpturen, Installationen und Bildern Klamauk und Philosophie zusammengebracht. Der Tod von David Weiss im Jahr 2012 setzte der erfolgreichen Zusammenarbeit ein jähes Ende. Knapp vier Jahre später widmet ihnen das New Yorker Guggenheim-Museum eine umfangreiche Retrospektive.


Internationales SymposiumWas ist Kritik?

Was ist Kritik? Ein kritisches Verhältnis zu Behauptungen und Realitäten kann helfen, sie zu reflektieren, statt ihnen einfach Glauben zu schenken. Wo findet das kritische Individuum Orientierung in einer unübersichtlichen Gegenwart der Informationsgesellschaft und ihrer medialen Kanäle? Eine Tagung im Neuen Berliner Kunstverein ist solchen Fragen nachgegangen.


"Unterwerfung" am Deutschen Schauspielhaus Kluge wie geradlinige Roman-Verdichtung

Michel Houellebecqs jüngster Roman "Unterwerfung" über ein fiktives Frankreich in der Zukunft hat irritiert. Am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg inszeniert Karin Beier die Vorlage als einen Monolog, vorgetragen von Edgar Selge. Mit dem Ergebnis: riesiger Beifall.


"Die Farben des Südens"Hans-Purrmann-Retrospektive in Erfurt

Auf ganz eigene Weise verarbeitete Hans Purrmann die Anregungen der französischen Malerei von Cézanne und Matisse und schuf Landschaften, deren Form auf einem intensiven Studium der Natur beruht. Die "Farben des Südens", die er in Südfrankreich entwickelte, begleiteten ihn auf allen seinen weiteren Lebensstationen - jetzt sind sie in Erfurt zu sehen.


Die Kunst der MusikvermittlungGroße Klänge für kleine Hörer

Wie können Musikprofis bei der Musikvermittlung in der Schule helfen? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Symposiums "The Art of Music Education" in Hamburg. Fest stand für alle Beteiligten: Es muss mehr Kooperationen mit außerschulischen Kulturinstitutionen geben.


Protest der Kulturschaffenden: Ein lesbischer Chor singt vor dem Regierungsgebäude in Zagreb. (STR / AFP)

KroatienKünstler gehen gegen die Regierung auf die Straße

"Der kroatische Staat ist legitimer Nachfolger der faschistischen Marionettenrepublik von Ante Pavelic" - das ist nur eine Aussage, mit der Regierungsmitglieder der neuen kroatischen Führung für Ärger sorgen. Vor allem Kulturschaffende fürchten eine Rückkehr zur nationalistischen Politik der Neunzigerjahre. Sie gehen nun gegen die Regierung auf die Straße.

Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 12.02.2016 17:35 Uhr

Kultur heute
Berichte, Meinungen, Rezensionen
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 1 2 3 4 5 6

Podcast

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk