Montag, 25.06.2018
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten
StartseiteKulturfragenKulturpolitische Herausforderungen zwischen Urheberrecht und TTIP-Abkommen22.06.2014

KulturKulturpolitische Herausforderungen zwischen Urheberrecht und TTIP-Abkommen

Gemeinsam mit dem Deutschen Bundestag veranstalten das Deutschlandradio und das Deutsche Symphonie-Orchester regelmäßig die "Gespräche unter der Reichstagskuppel". Im Berliner Parlamentsgebäude finden dann Dialoge über aktuelle kulturpolitische Fragestellungen und grundsätzliche Positionen statt.

Siegmund Ehrmann im Gespräch mit Stephan Detjen

Zwei Frauen protestieren am 06.05.2014 vor dem Brandenburger Tor in Berlin gegen das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA mit Transparenten. (dpa picture alliance / Kay Nietfeld)
Bundesweit reißt der Protest gegen das transatlantische Freihandelsabkommen zwischen EU und USA nicht ab. (dpa picture alliance / Kay Nietfeld)
Weiterführende Information

Freihandelsabkommen | Das Ende der Kulturnation? (Deutschlandradio Kultur, Fazit, 20.05.2014)

Stephan Detjen, Leiter des Hauptstadtstudios des Deutschlandradios, sprach mit Siegmund Ehrmann, SPD-Bundestagsabgeordneter und seit kurzem Vorsitzender des Bundestags-Kulturausschusses, unter anderem über die Notwendigkeit einer neuen kulturpolitischen Aufgabenverteilung zwischen dem Bund und den Ländern, die Debatte über die Berliner Museumsinsel und die kulturellen Bedenken gegen das zur Zeit verhandelte Freihandelsabkommen mit den USA.

Sie können das Gespräch mindestens fünf Monate in unserem Audio-on-Demand-Player nachhören.



Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk