Lange Nacht

Die "Lange Nacht" ist aus urheberrechtlichen Gründen nur punktuell als Audio-on-demand abrufbar. Wir empfehlen zur Aufzeichnung den Dradio-Recorder.

Nächste Sendung: 30.08.2014 23:05 Uhr

Morde der klugen Denkungsart
Eine Lange Nacht vom deutschsprachigen Krimi
Von Rolf Cantzen
Regie: Rita Höhne
(Wdh. v. 16./17.04.2011)

Erdolcht, erdrosselt, vergiftet, erschossen, ertränkt und dann vergraben, versenkt, in der Kühltruhe verstaut, an die Wand genagelt.

Sendung vom 23.08.2014

Sendung vom 16.08.2014

Sendung vom 09.08.2014

Sendung vom 02.08.2014

Sendung vom 26.07.2014

Sendung vom 19.07.2014

Sendung vom 12.07.2014

Sendung vom 05.07.2014

Sendung vom 28.06.2014

Sendung vom 21.06.2014

Sendung vom 14.06.2014

Sendung vom 07.06.2014

Sendung vom 31.05.2014

Sendung vom 24.05.2014

Sendung vom 17.05.2014

Sendung vom 10.05.2014

Sendung vom 03.05.2014

Sendung vom 26.04.2014

Sendung vom 19.04.2014

Sendung vom 12.04.2014

Sendung vom 05.04.2014

Sendung vom 29.03.2014

Sendung vom 22.03.2014

Sendung vom 15.03.2014

Sendung vom 08.03.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Kultur

WohlfühlorteHütte als Gesamtkonzept der Ruhe

Creative Director Sven Ehmann

Viele Menschen sehnen sich nach dem perfekten Wohlfühlort, einem Rückzugsort, der sie zur Ruhe kommen lässt. Dabei ist es weniger wichtig, wie viel Platz dieser Ort bietet, vielmehr geht es um das gestalterische Gesamtkonzept.

Theater"Wenn die Bombe fällt, bist du ein Märtyrer"

Der Regisseur Milo Rau

Der neue europäische Extremismus der Salafisten und der Rechtsradikalen hat den Schweizer Dramatiker Milo Rau beschäftigt. Anhand von vier Biografien betreibt er in seinem Stück "The Civil Wars" eine Art politischer Psychoanalyse. Das Thema der Vaterfigur, beziehungsweise der Abwesenheit des Vaters, durchzieht die Inszenierung dabei wie ein roter Faden.

Film Die Rettung von Paris

Der Schauspieler Robert Stadlober (l) und Regisseur Volker Schlöndorff am 25.08.2014 bei der Premiere des Films "Diplomatie" im Cinema Paris in Berlin.

Weil der Pariser Stadtkommandant General Dietrich von Choltitz den Befehl verweigerte, Überstand die französische Metropole den Zweiten Weltkrieg weitgehend unzerstört. In Volker Schlöndorffs Film "Diplomatie" wird aus der Entscheidung von Choltitz ein spannendes Kammerspiel-Psychodrama.

 

Literatur

WohlfühlorteHütte als Gesamtkonzept der Ruhe

Creative Director Sven Ehmann

Viele Menschen sehnen sich nach dem perfekten Wohlfühlort, einem Rückzugsort, der sie zur Ruhe kommen lässt. Dabei ist es weniger wichtig, wie viel Platz dieser Ort bietet, vielmehr geht es um das gestalterische Gesamtkonzept.

KritikergesprächEin Reiseführer für Soldaten und ein entschädigender Faulkner

Nach den Bomenangriffen amerikanischer und britischer Flugzeuge auf Dresden am 13. und 14.02.1945 werden die zahlreichen Leichen, die auf der Straße liegen geborgen. Bei dem Angriff wurde die historische Innenstadt von Dresden nahezu völlig zerstört, bis zu 35.000 Menschen wurden getötet.

Im Kritikergespräch diskutieren Hubert Spiegel von der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und Julia Schröder von der "Stuttgarter Zeitung" mit Denis Scheck über zwei neue Veröffentlichungen schon älterer, aber immer noch wichtiger Bücher.

Literaturfestival "lit:Potsdam"Eine Realität, mehrere Wahrheiten

Hans Magnus Enzensberger, Portrait, lächelnd von der Seite

Das noch junge Literaturfestival "lit:Potsdam" hatte mit Juli Zeh, Hans Magnus Enzensberger und Frank-Walter Steinmeier prominente Namen im Programm. Die Veranstaltung zeigte: Die langsame, kompromissreiche literarische Auseinandersetzung verrät manchmal mehr über die Realität als diplomatische Lageberichte und journalistische Schlagzeilen.

 

Musik

Cold Specks neues Album Abkehr vom Gemütlichkeits-Wohlfühl-Folk

Eine Gitarre in Nahaufnahme.

Der Kanadierin Al Spx wird oft nachgesagt, unter ihrem Künstlernamen "Cold Specks" ein neues Musikgenre erfunden zu haben: eine Mischung aus Soul und dunklem Doom Metal. Mit "Neuroplasticity" ist nun das zweite Album der 26-Jährigen erschienen - ein Werk voller Spannungen und Mystik.

Modest MussorgskiHarmonische Schärfen

Der russische Komponist Modest Petrowitsch Mussorgski, 21. März 1839 in Karewo geboren, am 28. März 1881 in Petersburg verstorben, schwarz-weiß-Aufnahme

Die "Bilder einer Ausstellung" sowie die "Lieder und Tänze des Todes" gehören zu Modest Mussorgskis populärsten Werken, dementsprechend viele Einspielungen gibt es. Trotzdem gelingt es dem Pianisten Andrej Hoteev und der Sopranistin Elena Pankratova, den Werken etwas Neues zu entlocken.

Beat'n BlowMit dem Blasorchester zu neuen Ufern

Die Brass-Band Beat 'n Blow gibt am 27.06.2014 in Timmendorfer Strand (Schleswig-Holstein) vor der Eröffnung des Festivals JazzBaltica ein Gratis-Open-Air-Konzert.

Die Blasinstrumente in den VW-Bus gepackt, Percussions und Schlagzeug auch - und ab nach Italien. So fing es vor 20 Jahren mit der Berliner Brass-Band "Beat'n Blow" an. Von der Straßenmusik hat sich die mittlerweile neunköpfige Gruppe auf die internationalen Bühnen gespielt.